Thai/Kickboxen

Glory Final 8

Glory veranstaltet am 3. November in Rom mit dem Final 8 der 70kg-Klasse seinen nächsten Mega-Event. Über die Auslosung der Paarungen im Tournament hatte GroundandPound bereits berichtet. Nun wurden auch die restlichen Begegnungen veröffentlicht.

Im Final-8-Showdown geht der zweifache K-1 World MAX Champion Giorgio Petrosyan als großer Favorit in das Rennen. Doch die Zahl derer, die dem gebürtigen Armenier ein Bein stellen wollen, sind nicht ohne. Nur eine einzige Niederlage, und die datiert aus dem Januar 2007, steht in Petrosyans Kampfbilanz. Er wird, und das auch zu Recht, für den besten Pound-for-Pound-Kämpfer der Welt gehandelt. Doch selbst die längste Siegesserie geht irgendwann einmal zu Ende. Doch wer wird möglicherweise derjenige sein, der Petrosyan in die Schranken weist? Albert Kraus, Shemsi Beqiri, Sanny Dahlbeck, Ky Hollenbeck, Davit Kiria, Tim Thomas oder Robin van Roosmalen? Die Antwort dazu wird es am 3. November in Rom geben.

Für das Final-8-Tournament wird es zwei Reservekämpfe geben. Zunächst werden sich Yoshihiro Sato (JPN) und Dzhabar "Genghis Khan" Askerov (RUS) gegenüberstehen. Sato verpasste die direkte Qualifikation für das Tournament durch eine einstimmige Punktniederlage gegen Shemsi Beqiri beim First-16-Event am 26. Mai in Stockholm. Auf demselben Event musste sich sein jetziger Gegner Askerov, ebenfalls nach Punkten, gegenüber Robin van Roosmalen beugen. Beide Kämpfer hatten bisher noch nicht das Vergnügen miteinander. Sollte sich beim Tournament einer der Fighter verletzen, dann wird der Sieger aus diesem Kampf automatisch nachrücken.

Auch der Sieger im zweiten Reservekampf würde automatisch in das Tournament nachrücken, sollte sich dort ein Kämpfer verletzten. Diese Chance wollen sich Muay-Thai-Spezialist Fabio Pinca (FRA) und Alessandro Campagna (ITA) erhalten. WBC-Weltmeister Pinca verlor in Stockholm beim First-16 gegen Giorgio Petrosyan, was wohl weniger eine Überraschung war. Gegen Shootingstar Campagna geht Pinca als klarer Favorit in das Rennen. Der Römer ist zwar Lokalmatador, sieht im Franzosen Pinca aber nach seiner längeren Pause gleich den größten Prüfstein in seiner noch jungen Karriere.

Im ersten von zwei Superfights kommt es zunächst zur Paarung zwischen Jordan Watson (UK) und Mustapha Haida (MAR). Watson ist eine der letzten Verpflichtungen, die Glory getätigt hatte. Auch wenn dieser nicht im Tournament steht, so möchte er genau diese Verpflichtung von Glory mit einem Sieg über den diesjährigen Fight-Code-Teilnehmer Haida bestätigen.

Im zweiten Superfight, diesmal im Limit bis 72,5 Kilogramm, trifft "The Spartan" Alka Matewa (CON) auf Marco Re (ITA). Hört sich nach einer vermeintlich einfachen Aufgabe für Matewa an. Der Schützling von Basha Valon gewann 45 seiner 51 Kämpfe, darunter 23 durch K.o. Sein MMA-Ausflug ist bisher weniger erfolgreich gewesen. Bei Bellator 47 im July 2011 gab es eine TKO-Niederlage gegen Alex Ricci. Im Kickboxen holte er sich zuletzt den WM-Titel der WKN mit einem Sieg über Erkan Varhol, und das in der Höhle des Löwen. Ein Sieg gegen Re ist daher fest eingeplant.

Die Kämpfe in der Übersicht:

Glory Final 8
3. November 2012
Rom, Italien

Glory Final 8 Tournament / Viertelfinale
Giorgio Petrosyan (ITA) vs. Ky Hollenbeck (USA)
Shemsi Beqiri (SUI) vs. Davit Kiria (RUS)
Albert Kraus (NED) vs. Sanny Dahlbeck (SWE)
Robin van Roosmalen (NED) vs. Tim Thomas (UK)

Glory Final 8 Reservekämpfe
Yoshihiro Sato (JPN) vs. Dzhabar Askerov (RUS)
Fabio Pinca (FRA) vs. Alessandro Campagna (ITA)

Glory Final 8 Tournament / Halbifnale
Petrosyan/Hollenbeck vs. Beqiri/Kiria
Kraus/Dahlbeck vs. van Roosmalen/Thomas

Glory Superfights
Jordan Watson (UK) vs. Mustapha Haida (MAR)
Alka Matewa (CON) vs. Marco Re (ITA)

Glory Final 8 Tournament / Finale
Sieger Semi 1 vs. Sieger Semi 2