Thai/Kickboxen

Glory 69: Grigorian vs. Beztati um den Titel im Leichtgewicht

Kampfsport Deutschland spricht nahezu ausschließlich über das Duell Mohamed Abdallah gegen Michael Smolik, was den Co-Hauptkampf von Glory 69 bildet. Am 12. Oktober erwartet uns im Düsseldorfer ISS DOME allerdings noch viel mehr. Im Hauptkampf des Abends setzt Marat Grigorian seinen Leichtgewichtstitel gegen Tyjani Beztati aufs Spiel.

Letzte Tickets sind unter folgendem Link noch zu bekommen: http://bit.ly/Glory69_Tickets. Die Veranstaltung wird am 12. Oktober ab 19 Uhr live auf ranFIGHTING.de übertragen.

Marat Grigorian hat über 70 Duelle als Profi im Kickboxen bestritten. Der Armenier tritt jetzt zur ersten Titelverteidigung an. Sein WM-Gold im Leichtgewicht gewann er im Mai dieses Jahres gegen Sitthichai Sitsongspeenong, der von vielen Kennern als Legende angesehen wird. Jahrelang hatte Grigorian zahlreiche Gegner schlagen können, nur an Sitthichai kam der 28-Jährige nicht vorbei – bis zum besagten Duell im Mai, wo er endlich den größten Triumph seiner Karriere einheimsen konnte, mit einem klaren Punktsieg. Nach dieser Heldentat setzt er seinen Gürtel nun erstmals aufs Spiel.

Sein Gegner ist der Niederländer mit marokkanischen Wurzeln Tyjani Beztati. „The Wonderboy“, wie der erst 21-Jährige genannt wird, hat 22 Duelle auf dem Buckel, elf davon für Glory. Er ist flink, aggressiv und sucht stets den Schlagabtausch. Er setzte sich u.a. gegen Kaliber wie Josh Jauncey durch und verdiente sich so diesen Titelkampf. Sollte er sich in Düsseldorf das Gold sichern, würde er Geschichte schreiben, als jüngster Glory-Champion aller Zeiten.

Neben dem Duell zwischen Mohamed Abdallah und Michael Smolik werden im Vorprogramm mehrere Deutsche Athleten zu sehen sein. So kommt es z.B. zum Duell zwischen Reutlingen gegen Düsseldorf, wenn Dani Traore auf Arian Sadikovic prallt. Beide Kämpfer sind seit diesem Jahr für Glory aktiv. Traore gewann sein Debüt, verlor jedoch den nächsten Kampf. Sadikovic hingegen unterlag dem Amerikaner Mike Lemaire in seinem ersten Duell für den Branchenprimus. Jetzt heißt es Flagge zeigen und alles geben, um sich für weitere Aufgaben bei Glory zu empfehlen. Ob die heimischen Fans aus Düsseldorf eine wichtige Rolle spielen werden in dieser Begegnung?

Zuvor wird Jakob Styben an den Start gehen. Als er im März dieses Jahres wieder für Glory in den Ring stieg, verlor er in Frankreich gegen Erugrul Bayrak. Jetzt steht ihm der Niederländer Kevin van Heeckeren im Weg. Dieser reist nach Deutschland, um mit einem Sieg im Gepäck wieder heimwärts zu verschwinden – das will Styben um jeden Preis verhindern.

Der Vikinger Vincent Foschiani hatte in Frankreich ebenfalls kein Glück. Auch er musste sich in Straßburg geschlagen geben und will am 12. Oktober in Düsseldorf wieder auf die Siegerstraße gelangen. Der Gegner des Deutschen ist Matthew Stevens und reist aus dem entfernten Australien an.

Das gesamte Kampfprogramm findet ihr anbei in der Übersicht:

Glory 69
12. Oktober 2019
ISS DOME, Düsseldorf

Titelkampf im Leichtgewicht
Marat Grigorian vs. Tyjani Beztati

Michael Smolik vs. Mohamed Abdallah
Luis Tavares vs. Michael Duut
Yousri Belgaroui vs. Ulrik Bokeme
Yoann Kongolo vs. Dmitry Menshikov

Glory Superfight Series
Christi Brereton vs. Sarah Moussaddak
Antonio Plazibat vs. Tomas Mozny
Dani Traore vs. Arian Sadikovic
Felipe Micheletti vs. Stephane Susperregui
Sergej Maslobojev vs. Bahram Rajabzadeh

Vorprogramm
Vladislav Tuinov vs. TBA
Luke Whelan vs. Massaro Glunder
Masaya Kubo vs. River Daz
Vincent Foschiani vs. Matthew Stevens
Jakob Styben vs. Kevin Van Heeckeren