Thai/Kickboxen

Glory 26 Ergebnisse: Holzken siegt umstritten, Verhoeven glänzt

Nieky Holzken bleibt Champion. (Foto: Glory)

Das Niederlande-Debüt von Glory ist geglückt. Am Freitag baute die aktuell größte Kickboxorganisation der Welt in Amsterdam den Ring auf und sorgte mit einer starken Fight Card für Begeisterung.

Im Hauptkampf der Veranstaltung konnte Nieky Holzken seinen Weltergewichtstitel gegen Murthel Groenhart verteidigen, hatte dabei aber kein leichtes Spiel. Grohenhart setzte den Champion kontinuierlich unter Druck und konnte ihn mit einem krachenden Kick zum Körper beinahe zu Boden schicken. Holzken schien erst in den letzten Runden in den Kampf zu finden und konnte mit harten Low Kicks punkten.

Am Ende mussten die Punktrichter entscheiden. Einer wertete den Kampf mit 49:46 für den Herausforderer Murthel Groenhart. Die beiden anderen sahen Holzken mit 48:47 und 49:46 vorne – nicht ganz unumstritten. Holzken konnte seinen Titel damit zum ersten Mal verteidigen.

Im zweiten Titelkampf des Abends machte Rico Verhoeven kurzen Prozess mit Benjamin Adegbuyi. Zeitig im Kampf konnte er Adegbuyi mit einer harten Rechten anklingeln. Verhoeven setzte einige Schlagkombinationen nach und schickte den Herausforderer aus Rumänien schließlich mit einer harten Geraden ins Land der Träume.

Mosab Amrani marschierte in Amsterdam durch seine Gegner durch, um sich im Federgewichtsturnier eine Chance auf den Federgewichtstitel zu verdienen. Im Halbfinale konnte er Chi-Bin Lim in der ersten Runde zweimal niederschlagen, was im Turnierformat das Ende des Kampfes bedeutet. Im Finale traf er dann auf Maykol Yurk, den er nach knapp zwei Minuten mit einem Tritt zur Leber auf die Knie schickte. Yurk kämpfte sich zwar bei Neun wieder auf die Beine, der Ringrichter erklärte den Kampf aber für beendet. Amrani wird somit bei einer der nächsten Glory-Veranstaltungen auf Titelträger Serhiy Adamchuk treffen.

Danyo Ilunga musste in Amsterdam eine knappe Niederlage nach Punkten einstecken. Gegen Mourad Bouzidi lieferte er sich ein spannendes Duell, bei dem Bouzidi vielleicht etwas besser in den Kampf fand. Ilunga landete insgesamt aber mehr Treffer, Bouzidi legte vor allem in den letzten Sekunden der Runden noch einmal den Vorwärtsgang ein. Im zweiten Durchgang bekam Bouzidi fürs Clinchen einen Punkt abgezogen. Trotzdem hatte er auf den Punktzetteln der Punktrichter am Ende die Nase vorne. Zwei von ihnen sahen Bouzidi mit 29:27 als Sieger, der dritte Punktrichter wertete den Kampf mit 27:28 für Ilunga.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

Glory 26
4. Dezember 2016
Amsterdam, Niederlande 

Titelkampf im Weltergewicht
Nieky Holzken bes. Murthel Groenhart  geteilt nach Punkten

Finale des Federgewichtsturniers
Mosab Amrani bes. Maykol Yurk via K.o. in Rd. 1

Titelkampf im Schwergewicht
Rico Verhoeven bes. Benjamin Adegbuyi via K.o. in Rd. 1

Halbfinalkämpfe des Federgewichtsturniers
Maykol Yurk bes. Shane Oblonsky via T.K.o. in Rd. 2
Mosab Amrani bes. Chi-Bin Lim via T.K.o. in Rd. 1

Perviz Abdullayev bes. Aziz Kallah einstimmig nach Punkten
Yoann Kongolo bes. Karapet Karapetyan  einstimmig nach Punkten
Zinedine Hameur-Lain bes. Fred Sikking einstimmig nach Punkten
Mourad Bouzidi bes. Danyo Ilunga geteilt nach Punkten
Thomas Vanneste bes. Errol Zimmerman geteilt nach Punkten