Thai/Kickboxen

Glory 12: Wer wird König des Leichtgewichts?

Glory 12

Standen beim letzten Glory-Event die ganz schweren Jungs im Mittelpunkt, so wird am 23. November der König der Leichtgewichte gekrönt. Aber eigentlich steht dieser doch schon fest, oder?

Egal wer sich in den vergangenen fast sieben Jahren in den Weg von Giorgio Petrosyan gestellt hatte, der musste erkennen, dass gegen den gebürtigen Armenier kein Kraut gewachsen war. Die Liste der Gegner, die er bisher besiegte, ist lang und könnte auch noch viel länger sein, wenn ihn in der Vergangenheit nicht immer wieder Verletzungen zurückgeworfen hätten.

In New York wird er im Halbfinale zunächst auf "The Machine" Andy Ristie treffen. Dieser gewann von seinen letzten 15 Kämpfen ganze 14. Nur gegen Andy Souwer gab es beim letztjährigen K-1 World MAX Final eine Punktniederlage. Bei Glory 10 stieg er noch im Mittelgewicht in den Ring, die Zukunft von "The Machine" dürfte aber im Leichtgewicht liegen. Ob er derjenige sein wird, der Petrosyan die zweite Niederlage seiner Karriere wird beifügen können?

Im zweiten Halbfinale werden sich "Pokerface" Robin van Roosmalen und Davit Kiria gegenüberstehen. Das interessante an der Paarung ist, dass sich beide vor über zweieinhalb Jahren schon einmal in einem Turnier-Halbfinale gegenüberstanden - van Roosmalen gewann nach Punkten. Überhaupt gab es für den Holländer nur zwei Niederlagen in seinen letzten 13 Kämpfen. Eine beeindruckende Bilanz, und sollte es nach Plan laufen, könnte es im Finale zur Neuauflage des letztjährigen Glory Middleweight Slam Finals kommen. Doch mit seinem Sieg gegen Murthel Groenhart bei Glory 10 setzte Kiria ein Ausrufezeichen, und ein Spaziergang wird es nicht werden.

Im Reservekampf für das Turnier kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Shemsi Beqiri aus der Schweiz und dem US-Amerikaner Ky Hollenbeck. Dieser konnte überraschend bei Glory 10 in Ontario einen Punktsieg über "The Hurricane" Albert Kraus feiern. Es war der erste Sieg für ihn bei Glory gegen einen der großen Namen. Beqiri hingegen musste zuletzt zwei Niederlagen (Glory 3 und 10) hinnehmen. Allerdings hatte er mit van Roosmalen und Kiria die wesentlich härteren Nüsse zu knacken. Ein Sieg liegt durchaus im Bereich des Möglichen, und sollte sich bei den Halbfinal-Paarungen einer der Kämpfer verletzen, dann würde der Sieger dieses Reservekampfes dort einspringen.

Als Hauptkampf der Veranstaltung, die wiederum von Spike TV übertragen wird, haben die Verantwortlichen von Glory einen ganz anderen Kampf gesetzt. Der frischgebackene Glory-Mittelgewichtschampion Joe "Stitch 'em Up" Schilling wird auf seinen Landsmann Wayne Barrett treffen. Gerade weil mit Schilling ein US-Amerikaner einen wichtigen Titel bei Glory gewinnen konnte und dies ein nicht unerheblicher Punkt in Sachen Vermarktung ist, wird dieser so schnell wieder zeigen wollen, dass der Gewinn des Turniers kein Zufall war. Dabei hat der 29-Jährige aus Dayton keine netten Worte für seinen Gegner übrig. "Barret ist nicht auf meinem Level", kündigte Schilling an und machte mit diesem Standpunkt deutlich, was er von seinem Gegner hält. Ob er das auch noch nach dem Kampf behaupten wird? Immerhin hat Wayne Barrett seine bisherigen Auftritte bei Glory jeweils vorzeitig gewonnen.

Ganz ohne Schwergewicht wird der Event im Theater des Madison Square Garden nicht über die Bühne gehen, wenn sich Jamal Ben Saddik und "The Guvner" Ben Edwards gegenüberstehen werden. Nach seinen beiden Siege beim Glory Heavyweight Grand Slam musste Ben Saddik danach zwei Niederlagen gegen Daniel Ghita und Peter Aerts einstecken. Ein Sieg wäre daher auch für zukünftige Kämpfe nicht unerheblich. Ganz andere Voraussetzungen beim Australier Edwards. Der schlug in diesem Jahr neben Paul Slowinski auch Catalin Morosanu und im letzten Jahr bezwang er auch den jetzigen Glory-Schwergewichtschampion Rico Verhoeven. Ob er sich mit einem Sieg wohl ein Stück in Richtung zweitem Kampf gegen Verhoeven bewegen könnte?
Glory 12

Glory 12
23. November 2013
New York City, New York, USA

Leichtgewichtsturnier / Halbfinale
Giorgio Petrosyan vs. Andy Ristie
Robin van Roosmalen vs. Davit Kiria

Leichtgewichtsturnier/ Reservekampf
Shemsi Beqiri vs. Ky Hollenbeck

Superfights
Joe Schilling vs. Wayne Barrett
Jamal Ben Saddik vs. Ben Edwards
Igor Jurkovic vs. Jhonata Diniz
Eddie Walker vs. Francois Ambang
Brian Collette vs. Warren Thompson
Artem Vkhitov vs. Nenad Pagonis
Dustin Jacoby vs. Makoto Uehara