Thai/Kickboxen

Get in the Ring: Hamburg Attitude

Wenn sich am 7. November das Hamburger Audimax wieder in eine Kampfsport-Arena verwandelt, dann kann es eigentlich nur eines bedeuten: Promoter Till Görres lädt zu einer weiteren Ausgabe von "Get in the Ring".

Und gleich beim ersten Kampf hat Promoter Till Görres wieder einmal ein richtig gutes Händchen bewiesen. Denn in Hamburg werden sich Lokalmatador Kevin Burmester (Xite Gym) und Dennis Wosik (Amrani Palace) gegenüberstehen. Beide hatten bereits im vergangenen Jahr das Vergnügen im Halbfinale des "Young Talents"-Turnier von Enfusion gegeneinander zu kämpfen. Burmester, welcher als einer der Favoriten in das Turnier ging, gewann zwar nach Punkten, hatte aber doch mehr Arbeit als man es hätte meinen können. Wosik hingegen steigerte sich nach diesem Kampf enorm und der Schützling von Kamal El Amrani wird Burmester mit Sicherheit alles abverlangen und diesem nicht kampflos den Ring überlassen. In jedem Fall wird es ein Rückkampf, auf den man sich schon lange gefreut hat.

Zwei Titel der "Get in the Ring"-Reihe werden an diesem Abend auf dem Spiel stehen. Zum einen muss Lokalmatador Ashkan Gohar aus dem Hammerbrook Gym seinen Titel gegen Qodrat Angaar Nasr aus dem Team von Glory-Weltergewichtschampion Nieky Holzken verteidigen. Kampfsport-Fans dürfen hier zu Recht ein sehr intensives Duell erwarten, denn wer Gohar kennt der weiß, sieht dieser auch nur die kleinste Lücke bei seinem Gegner, dann schlägt er gnadenlos zu und versucht den Kampf zu beenden. Spektakulär ist das allemal und nach dem Geschmack der Zuschauer mit Sicherheit auch. Nasr ist in der Hansestadt kein Unbekannter mehr, stand der Holländer doch bereits in den vergangenen Jahren auf den Veranstaltungen von Till Görres im Ring und lieferte sich dabei mit Majvand Argandival und Pascal Schmidt sehr intensive Duelle.

Zwischen Enrico Rogge aus Berlin und dem Kieler Neil Natasadu ist der Titel vakant und der Ausgang recht offen, da hier zwei Kämpfer mit sehr unterschiedlichen Stilen aufeinandertreffen werden. Da ist auf der einen Seite mit Rogge ein sehr erfolgreicher Karateka-Kämpfer, welcher sich im Kickboxen auch schon den WM-Titel der WKU ergattern konnte. Zuletzt musste dieser aber auf der La-Familia-Veranstaltung in Halle ohne Kampf wieder die Heimreise antreten, weil sich sein Gegner noch beim Aufwärmen verletzt hatte. Aquino hingegen kassierte zuletzt zwei Niederlagen in Folge und dass es der Kieler besser kann, weiß er selbst nur zu gut. In Hamburg hat er die Gelegenheit, mit einem Sieg wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Allerdings wird wohl auch Rogge die Reise von Berlin nach Hamburg nicht auf sich nehmen, um als Verlierer wieder abzureisen.

Karten für die Veranstaltung können unter www.eventim.de erworben werden. Das Programm von "Get In The Ring" beinhaltet bisher vier Kämpfe und sieht nach dem derzeitigem Stand wie folgt aus:

Get in the Ring: "Hamburg Attitude"
7. November 2015
Audimax, Hamburg


Intercontinental-Titelkampf / K-1
Ashkan Gohar vs. Qodrat Angaar Nasr

Intercontinental Titelkampf / K-1
Enrico Rogge vs. Neil Natasadu

K-1

Kevin Burmester vs. Dennis Wosik
Roman Sarja vs. Florian Kröger

+ weitere Kämpfe