Thai/Kickboxen

Get in the Ring 15: Aschenbrenner trifft auf Kröger

Am 19. November wird es die mittlerweile 15. Auflage der erfolgreichen Get in the Ring (GitR) Reihe von Promoter Till Görres geben. Doch die Veranstaltung findet nicht wie in den vergangenen Jahren üblich im Auditorium Maximum statt, sondern diesmal wird sich das Mehr! Theater am Großmarkt in eine Kampfsport-Arena verwandeln.

Es wäre falsch, von "dem" Hauptkampf der Veranstaltung zu sprechen, da das Programm noch um einiges mehr zu bieten hat. Doch mit Marco Aschenbrenner gegen Florian Kröger werden zwei Kämpfer in den Ring steigen, die unterschiedlicher nicht sein können. Da wäre mit IKBO-Weltmeister Aschenbrenner der wesentlich kleinere wie auch kompaktere Kämpfer, welcher keiner Auseinandersetzung aus dem Weg geht, ganz gleich wer ihm da vor der Nase steht. Der gebürtige Mannheimer gönnte sich nach seinem WM-Sieg im vergangenen Jahr in Ludwigshafen eine Pause und will es in seiner "Wahlheimat" Hamburg noch einmal krachen lassen. Dabei hat er mit Florian Kröger einen äußerst vielversprechenden Gegner, welcher in der Vergangenheit immer wieder mit starker Leistung aufwarten konnte. Kurz und knapp könnte man auch sagen, es trifft die Erfahrung (Aschenbrenner) auf die Jugend (Kröger).

Sein Comeback wird am 19. November der Kieler Chris Jührs feiern. Nach einer längeren Auszeit bedingt durch Verletzungen und einem Auslandsaufenthalt möchte dieser wieder an seine alten Leistungen anknüpfen und dabei möchte er sich auch nicht lange aufhalten und fordert sogleich den amt. GitR-Cruisergewichts-Champion Enrico Rogge aus Berlin um dessen Titel heraus. Rogge hatte nicht erst seit diesem Triumph bewiesen, dass er ihn zu Recht gewonnen hat. Doch beide haben auch eine gemeinsame Vergangenheit. Schon einmal trafen sie aufeinander und damals wie auch heute war es in Hamburg. Am Ende stand ein vorzeitiger für Jührs zu Buche und das möchte der Kieler sicherlich gerne wiederholen. Doch Rogge kommt garantiert nicht nach Berlin, um ohne seinen Gürtel wieder abzureisen.

Auch der nächste Kämpfer, welcher bei Get in the Ring sein Comeback geben wird, kommt wie Jührs von den Baltic Thais in Kiel. Majvan Argandival wird nach sehr langer Abstinenz wieder in den Ring steigen und dabei auf Kerim Hüdür aus dem Trittauer X`ite Gym treffen. Eine durchaus spannende Paarung der beiden Kämpfer. Hier wird man schauen müssen, wie schnell Argandival den Ringrost wird ablegen können. Dessen Trainer Arnd Modersbach wird da schon genau wissen wie er seinen Schützling einzustellen hat. Gegenüber steht mit Lutz Burmester ebenfalls ein "alter Hase" in der Ecke von Hüdür, der ebenfalls seinen Schützling zum Sieg führen möchte. An diesem Abend wird es nur einen geben, denn mit einem Unentschieden kann keiner der Kämpfer etwas anfangen.

Wenn eine Veranstaltung in Hamburg ansteht, dann sollten auch die beiden Lokalmatadoren Meryem Uslu und Kevin Burmester nicht fehlen. Während Uslu an diesem Abend auf die Italienerin Patrizia Gibelli treffen wird, muss sich Burmester mit Farid Gamei auseinander setzen. Nichts möchten die beiden mehr als mit einem Sieg vor ihren heimischen Fans zu glänzen. Ob es auch gelingen wird?

Karten für den November-Event gibt es unter www.get-in-the-ring.com.

Get in the Ring 15
19. November 2016
Mehr! Theater am Grossmarkt, Hamburg


Einlass:  18.00 Uhr
Beginn : 20.00 Uhr


GitR-Titelkampf im Cruisergewicht
Enrico Rogge vs. Chris Jührs

K-1
Marco Aschenbrenner vs. Florian Kröger
Meryem Uslu vs. Patrizia Gibelli
Kevin Burmester vs. Farid Gamei
Kerim Hüdür vs. Majvan Argandival