Thai/Kickboxen

Generalprobe für Hari geglückt: Verhoeven knockt Silva bei Glory 33 aus

Die Kontrahenten vor dem Titelkampf (Foto: Glory)

Rico Verhoeven bleibt unangefochtener Weltmeister im Schwergewichts-Kickboxen. In Trenton, New Jersey schlug er Herausforderer Anderson Silva mehrfach zu Boden und behielt somit seinen Titel. Zuvor überraschte Matt Embree die Konkurrenz im Federgewicht.

Badr Hari ist gewarnt. Mit gewohnter Dominanz zerlegte Rico Verhoeven vergangene Nacht Anderson Silva in der zweiten Runde. Nachdem der Niederländer bereits den ersten Durchgang bestimmte, nahm er in Runde 2 an Fahrt zu. Ein Low Kick besorgte den ersten Niederschlag für Silva, ein High Kick kurze Zeit später schon den zweiten. Als es danach aussah, als ob sich „Braddock“ in die dritte Runde retten könnte, war erneut Verhoeven am Drücker. Einen linken Haken parierte Silva noch, vom anschließenden Low Kick wurde er jedoch erneut gefällt. Der dritte Niederschlag drei Sekunden vor dem Ende der Runde bedeutete den technischen Knockout.

Im Federgewichtsturnier war es der Kanadier Matt Embree, der sich überraschend den Titelkampf sicherte. Nachdem er bereits im Halbfinale gegen Chi Bin Lim mit einem K.o. Aufsehen erregt hatte, war es im Finale gegen Giga Chikadze eine heftige Rechte im zweiten Durchgang, die Embree zum neuen Herausforderer machte. Turnierfavorit und Ex-Champion Serhihy Adamchuk schied bereits im Halbfinale gegen Chikadze nach Punkten aus.

Der Traum vom Titel ist für die deutsche Daniela Graf vorerst ausgeträumt. Die Debütantin unterlag in der Superfight Series im Vorprogramm Jessica Gladstone mehrheitlich nach Punkten. Zwei Punktrichter werteten alle drei Runden für Gladstone, der dritte hatte den Kampf deutlich enger gesehen und sprach sich für ein Unentschieden aus. Graf schied damit aus dem Turnier im Bantamgewicht aus.

Die Ergebnisse im Überblick:

Glory 33
9. September 2016
Trenton, New Jersey, USA

Titelkampf im Schwergewicht
Rico Verhoeven bes. Anderson Silva via T.K.o. nach 2:57 in Rd. 2

Turnierfinale im Federgewicht
Matt Embree bes. Giga Chikadze via K.o. nach 1:28 in Rd. 2

Guto Inocente bes. Hesdy Gerges geteilt nach Punkten (29:28, 29:28, 28:29)

Halbfinale im Federgewichtsturnier
Matt Embree bes. Chi Bin Lim via T.K.o. nach 3:00 in Rd. 2
Giga Chikadze bes. Serhiy Adamchuk geteilt nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)

Titelkampf im Mittelgewicht
Jason Wilnis bes. Simon Marcus via T.K.o. nach 1:14 in Rd. 3

Chi Lewis-Parry bes. Anthony McDonald via T.K.o. nach 3:00 in Rd. 2

Viertelfinale im Bantamgewichtsturnier
Jessica Gladstone bes. Daniela Graf mehrheitlich nach Punkten (30:27, 30:27, 29:29)

Francois Ambang bes. Daniel Morales einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Kevin Van Nostrand bes. David Moore via T.K.o. nach 0:35 in Rd. 2
Zarrukh Adashev bes. Amine Ballafrikh einstimmig nach Punkten (30:26, 30:26, 29:27)
Jennie Nedell bes. Anna Shearer geteilt nach Punkten (29:28, 29:28, 28:29)