Thai/Kickboxen

Früherer Glory-Champion Marc de Bonte ist tot

Marc de Bonte (Foto: de Bonte via Instagram)

Der früherer Glory-Champion Marc de Bonte ist tot. Bereits vor vier Wochen wurde der Kickboxer als vermisst gemeldet, in der vergangenen Woche fand man nun die Leiche des gerade einmal 26-Jährigen in einem Fluss in den Niederlanden.

Marc de Bonte verschwand in der Nacht zum 5. November, als er sich auf dem Weg von einem Freund in Turnhout, Belgien zu seiner Freundin in Best, Niederlande (nahe Eindhoven) befand. Einige Tage später entdeckte die Polizei in Best das verlassene Auto des jungen Kickboxers. Wenige Kilometer vom Fundort des Fahrzeugs entfernt wurde nun am vergangenen Donnerstag die Leiche eines Mannes in einem Fluss gefunden – es war die Leiche von Marc de Bonte.

Über die Todesursache ist noch nichts bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Marc de Bonte konnte sich 2014 mit einem Punktsieg gegen Karapet Karapetyan den Glory-Titel im Weltergewicht sichern, den er später an Joseph Valtellini abgeben musste. In seinem letzten Kampf holte er sich im September einen T.K.o.-Sieg bei Kunlun Fight in China, um sich für das Kunlun-Turnier bis 80kg zu qualifizieren. Insgesamt bestritt de Bonte fast 100 Kickbox-Kämpfe, von denen er über 80 gewinnen konnte.