Thai/Kickboxen

Exklusiv-Interview mit Sefer Göktepe

"Mr. MixFight" Sefer Göktepe (Foto: Tempel-Fightschool)

Mit seiner Mix Fight Gala Event-Reihe zählt Promoter Sefer Göktepe zu den national erfolgreichsten Veranstalter. Die Messlatte die sich der Darmstädter in den letzten Jahren gelegt hat, wird von mal zu mal höher. GnP traf sich mit dem Besitzer der Tempel Fightschool zum Interview. Darin verrät der Promoter wie er die letzte Veranstaltung gesehen hat, welche Pläne er für 2012 hat und wie er die Zukunft das Thai- und Kickboxen sieht. Dabei sollen, wenn es nach dessen Willen geht, auch die MMA-Fans in diesem Jahr nicht zu kurz kommen.

Sefer, mit einigen Monaten Abstand, wie fällt dein Fazit zur Mix Fight Gala XII vom vergangenen November aus?

Die letzte MixFight Gala die in Zusammenarbeit mit SuperCombat stattgefunden hat war sehr erfolgreich wie ich finde. Für mich war es die beste Veranstaltung in Deutschland die man durchaus mit It`s Showtime vergleichen konnte. Die Halle war voll, wir hatten eine sehr gute Qualität bei den Kämpfen und Eurosport hatte die Show ja auch insgesamt sechs Mal ausgestrahlt.

Was ist dabei genau so gelaufen wie du es dir vorgestellt hattest und was lief weniger optimal?
Nun, wir hatten einen guten Deal mit SuperCombat und auch einen Teil der besten Kämpfer in Deutschland am Start. Ok, Kämpfer wie die Gebr. Kehl oder Dimar Weimer haben dabei natürlich gefehlt. Beim SuperCombat Finale hat man gute Kämpfe mit heißen KO`s gesehen und die TV-Übertragung hat ja auch gepasst. Natürlich gibt es immer Punkte die man verbessern kann und das werde ich auch bei den nächsten Veranstaltungen in Angriff nehmen.
Eduard Irima, Patrick Liedert & Sefer Göktepe (Foto: Mix Fight Promotion)

Glaubst du das dir mit diesem Event auch ein Stückweit die Widergutmachung gegenüber den Kampfsportfans gelungen ist, die etwas enttäuscht über die Mix Fight Gala XI in Sindelfingen waren?
Jaein. Sindelfingen war für mich schon eine sehr sehr große Veranstaltung und ich habe mich dabei auf Leute aus dem Team verlassen, die direkt von dort gekommen sind. Ein Fehler wie sich herausgestellt hatte, denn die hatten die Größe und Tragweite des Events komplett unterschätzt. Damit konnte ich für mich nicht zufrieden sein, weil ich ganz andere Maßstäbe an mich und meine Shows setze. Die Qualität bei den K-1 und MMA-Kämpfern allerdings war aber sehr gut gewesen. Nun war es ja auch so, das wir zum ersten Mal dort veranstaltet hatten und waren daher auch noch nicht so bekannt wie jetzt in Darmstadt.

Das Jahr 2012 ist in vollem Gange. Daher die Frage, was dürfen die Kampfsportfreunde von "Mr. Mixfight" in diesem Jahr erwarten?
Ich habe mir für dieses Jahr ein neues Konzept überlegt. Nachdem wir im vergangenen Jahr mehr den Focus auf das Schwergewicht gelegt hatten, werden in diesem Jahr auch andere Gewichtsklassen zum Zuge kommen. Eigentlich wollte ich erneut mit SuperCombat zusammenarbeiten, aber die Leute von Eurosport haben mich gefragt, warum ich nicht die Mix Fight Gala eigenständig machen will, was ich auch für am besten halte. Warum soll ich hier in Deutschland nur der Wegbereiter für andere sein die aus dem Ausland kommen und hier ihren Event machen wollen? Ich plane also drei Events für dieses Jahr und dabei wird es am 09. Juni in Darmstadt losgehen. Weiter geht es am 01. September in der Fraport-Arena in Frankfurt und zum Abschluß werde ich am 01. Dezember wieder in der Böllenfalltorhalle von Darmstadt veranstalten.

Ok, drei Termine hast du uns verraten. Welches Konzept verbirgt sich hinter der Veranstaltung am 09. Juni in Darmstadt?
Nun, die Mix Fight Gala am 09. Juni wird eine "Pro" Ausgabe sein. Dabei lege ich dort den Fokus zum größten Teil auf die Jugend - sprich die nächste Generation, denn die "Pro" Events sollen eine Art Wegbereiter für die Jugend sein. Ich werde zwar auch A-Klasse Kämpfe einbauen, aber überwiegend schaue ich hier auf die Jugend und denen möchte ich auch eine Chance geben sich vielleicht für eine der anstehenden Mix Fight Galas zu empfehlen.
Hat auch ein Herz für Kinder. (Foto: Mix Fight Promotion)

Weiter geht es ja am 01. September in der Fraport-Arena (ehem. Ballsporthalle Anmerk. der Redaktion) in Frankfurt. Das hört sich nach einem großen Event in einer großen Halle an. Wird es erneut eine Kooperation mit SuperCombat sein, eine eigenständige Mix Fight Gala oder doch etwas ganz anderes?
Also momentan sieht es so aus, das alles unter dem Banner der Mix Fight Gala laufen wird, auch was die Verträgt mit dem TV betrifft. Daher wird es die Mix Fight Gala XIII werden bei dem es u.a. ein 4-Mann Schwergewichts Tournament inkl. Reserve Fight geben. Sowie weitere Superfights nach K-1 Regeln. Noch habe ich ja ein wenig Zeit, aber ich kann dir und denn Kampfsport-Fans versprechen, lasst euch überraschen.

Mit welchen Superstars darf gerechnet werden oder ist es jetzt noch zu früh um konkrete Namen zu nennen?
Im Schwergewichtstournament werden Ismael Londt und Niko Falin dabei sein. Zudem stehe ich in Verhandlungen mit Danyo Ilunga, Henriques Zouwa und Errol Zimmerman. Desweiteren warte ich den WM-Kampf von Stefan Leko am kommenden Sonntag ab und werde dann auch schauen ihn für die Veranstaltung zu verpflichten. Als weitere internationalen Kämpfer kann ich schon jetzt die Verpflichtung von William Diender bekanntgeben. Zudem werden aus Deutschland noch Leo Zulic, Alex Schmitt, Tyrone Priest West, Berat Aliu sowie Omar Amrani und Tevfik Sucu mit dabei sein.

Jetzt ist Frankfurt nicht gerade dafür bekannt, das man positiv gegenüber MMA steht was ja auch immer ein Teil deiner Shows war. Wird es am 01.09. auch MMA-Fights geben oder nicht?
Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich sagen das die Chance das es MMA-Kämpfe geben wird bei 90% liegt. Das hängt aber auch davon ab, ob nicht irgendjemand dagegen schießt.

Wir es zudem wieder eine Live Übertragung geben wie auf der letzten Veranstaltung oder setzt du mehr auf was neues wie z.B. einen live Stream via Internet?
Natürlich wird es wieder eine Kooperation mit Eurosport geben. Doch ich möchte ja das die Leute in die Halle kommen und nicht nur vor dem TV-Gerät sitzen. Gerade Frankfurt wird ein riesiger Event werden, den man nicht mit denen in der Böllenfalltorhalle vergleichen kann, denn in Frankfurt reden wir von 5.000 Zuschauern und nicht wie in Darmstadt von 2.000. Wir benötigen z.B. eine ganz andere Technik für den Event. Aber um auf deine Frage zurückzukommen, ja ich plane derzeit mit einem Live-Stream.
Sefer Göktepe auf der Mix Fight Gala XI (Foto: Mix Fight Promotion)

Warum hast du dich überhaupt für Frankfurt entschieden? Deine letzte auswärtige Show in Sindelfingen ist ja nun nicht gerade so gelaufen wie du dir das selbst vorgestellt hast.
Frankfurt liegt ja gerade mal 30km von Darmstadt entfernt und ich habe dort aufgrund der Nähe auch einen viel besseren Überblick und kann schneller reagieren wenn ein Problem auftreten sollte. Zudem finde ich es schade das seit Jahren dort in Sachen Kampfsport nicht viel getan hat. Ich bin überzeugt das Frankfurt einen Event dieser Art einmal pro Jahr braucht.

Am 01. Dezember kehrst du dann wieder zurück in dein "Wohnzimmer" die Böllenfalltorhalle von Darmstadt. Verfolgst du dort dasselbe Konzept wie in Frankfurt oder hast du dir dafür was anderes überlegt?
In Darmstadt haben wir in den letzten 10 Jahren eine sehr gute Arbeit gemacht. Auch das Zusammenspiel mit den Medien und der Stadt hat mit der Zeit immer besser funktioniert. Wir haben immer wieder internationale Top-Stars einfliegen lassen, weshalb wir auch im Ansehen immer mehr gestiegen sind. In Darmstadt möchte ich die Aufmerksamkeit zu 90 % auf MMA legen, weil dies ja auch immer ein großer Bestandteil der Mix Fight Gala Reihe war.

Willst du damit auf eine direkte Konfrontation zu Respect FC gehen?
Ich denke nicht das man es als eine direkte Konfrontation sehen kann. Die Mix Fight Gala gibt es seit 10 Jahren, wohin Respect FC erst seit 3 Jahren auf dem Markt ist. Bei uns haben Kämpfer wie Denis Siver, Stefan Struve, Daniel Weichel, Mario Stapel oder Nordin Asrih gekämpft die den MMA-Sport bekannter gemacht haben. Damals gab es ja Respect FC noch nicht, weshalb man das nicht vergleichen kann. Dennoch, die Jungs machen die Sache wirklich sehr gut.
Muhammed Gür vs Albert Kraus (Foto: Mix Fight Promotion)

In einem früheren Interview hast du mir gesagt, das es dein Ziel sei die besten Veranstaltungen in Deutschland zu machen. Wo glaubst du befindest du dich aktuell?
Sagen wir mal so. Diese Frage lasse ich lieber durch die Fans entscheiden. Das Interesse der Sponsoren oder Kämpfer egal ob national oder international sind an einer Mix Fight Gala dabei zu sein zeigt mir, das wir auf dem richtigen Weg sind und beweist auch, das es eine der besten Veranstaltungen in Deutschland ist.

Hat es dich nicht doch etwas geärgert, das du bei der Wahl zur "Veranstaltung des Jahres" NUR auf Platz 2 gelandet bist?
Ehrlich gesagt, ich habe mich nicht geärgert als ich das Ergebnis gehört habe. Meine Halle war zuletzt sehr gut gefüllt und wenn ich dann auch Russland fliege und mich dort ein Promoter anspricht um mir einen Kämpfer wie Arthur Kyshenko anbietet, dann macht mich das schon sehr stolz. Auch die Anfragen aus anderen Ländern wo ich Kämpfer angeboten bekomme, nehmen immer mehr zu und das kommt ja nicht von ungefähr. Ich weis wo ich bin und schon vor ein paar Jahren hat mir Serdar Karaca gesagt, wer 1.000 Zuschauer in die Halle bringt, der kann sich glücklich schätzen. Das habe ich ja in meinen Veranstaltungen immer wieder geschafft. Gerade zuletzt hatten wir keinen Platz mehr frei und ich musste den VIP-Bereich um weitere 25 Plätze aufstocken.
Alex Schmitt, Albert Kraus, Alviar Lima uvm. auf der MFG XII (Foto: Mix Fight Promotion)

Du hattest vorhin den Namen Muhammed Gür erwähnt, der im November 2010 gegen Albert Kraus einen großartigen Kampf gemacht hatte. Danach wurde es sehr ruhig um ihn und wie zu hören war, musste er sich mehreren OP`s unterziehen. Was genau ist da los?
Muhammed hatte große Probleme mit dem Meniskus und musste sich, nach dem die Probleme immer größer wurden, einer OP unterziehen. Danach wollte er wieder mit dem Training beginnen, aber es gab erneut Probleme. Durch eine Fehldiagnose musste er noch zwei weitere OP`s über sich ergehen lassen und konnte daher nicht in den Ring steigen. Muhammed kommt wieder zurück. Denn schon in der Vergangenheit hat er sich Top-Stars wie Albert Kraus, Fadi Merza, Faldir Chahbari, Paulo Balicha, Yohan Lidon, William Diender oder Alviar Lima gestellt und das sollte man nicht vergessen. Für mich zählt er als 4-facher Europameister und 2-facher Weltmeister in der Klasse von 70-72,5kg zu den Besten die es gibt. Vielleicht wird es ja das Re-Match gegen Albert Kraus am 01. September geben.

Die Stekos auf Sat1, Thailand vs Challenger und deine Mix Fight Gala auf Eurosport, dazu die Masters Fight Night auf Sport1 und die Ketas Fight Gala als Live Stream bei Sat1. Wo siehst du den derzeitigen Stellenwert vom Thai- und Kickboxen?
Definitiv ja. Wenn wir mal 5 Jahre zurückblicken, dann sind wir in dieser Zeit einen großen Schritt nach vorne gekommen. Ich würde mir allerdings wünschen das die Veranstalter und Kampfsportler untereinander mehr zusammenhalten. Schau mal, die Stekos machen sehr gute Arbeit in München, verfolgen aber ein anderes Konzept als wir. Mit Dr. Christine Theiss haben sie eine Kämpferin die man super vermarkten kann, auch wenn ich beim letzten Kampf fast eingeschlafen wäre. Das soll ja nicht böse oder beleidigend sein, aber wir haben in Deutschland besser Kämpfer die den Sport auch noch  weiterbringen können. Ich habe auf meinen Veranstaltungen den Leuten immer eine Chance gegeben und ich finde bei den Stekos sollte man mehr Leuten wie Leo Zulic, Alex Schmitt oder den Gebr. Kehl die Chance geben sich im TV zu zeigen, dann kommt auch der Sport weiter. Thailand vs Challenger waren zuletzt super Events gewesen und Serdar Karaca leistet da hervorragende Arbeit.
Die Mix Fight Gala - am 09. Juni geht es wieder rund.

Gibt es zum Abschluß noch etwas was du auf diesem Weg den Kampfsportfans gerne mitteilen möchtest?
Ich würde mich freuen euch auf den nächsten Mix Fight Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Ich verspreche euch das wir auch weiterhin Top-Stars zu den Events holen werden. Zudem würde ich mich freuen, wenn die Kämpfer ganz gleich welcher Nationalität sie sind, zusammenhalten und die Veranstaltungen unterstützen. Die Mix Fight Gala MXIII und davon bin ich überzeugt, kann für andere Promotions die Tür für den Markt in Deutschland öffnen.

Sefer, ich danke dir für das Interview und wünsche dir viel Erfolg für die anstehenden Veranstaltungen.
Ich danke euch für das Interesse und eure Zeit. zudem freue ich mich, das du als Ringsprecher die nächsten Mix Fight Veranstaltungen moderieren wirst.