Allgemein

Exklusiv-Interview mit Nderim Ismaili

Nderim Ismaili

Am 20. Juni heißt es in der Sporthalle Steilshoop Ring frei für "City Heat"! Es stehen mehrere K-1-Kämpfe auf dem Programm. Unter anderem sind Zugpferde vom Hanse Gym wie Denis Schneidmiller, Latif Özbek, Florian Schöpp und Nderim Ismaili dabei. Des Weiteren haben wir erfahren, dass Marco Aschenbrenner auch mit von der Partie sein wird. Ein echter Leckerbissen für jeden Kampfsportfan, denn Aschenbrenner beendete drei seiner letzten Kämpfe vorzeitig durch KO. Für reichlich Action ist also gesorgt.

GroundandPound sprach für euch mit einem der Hauptkämpfer: Nderim Ismaili. Der 24 Jahre junge Abiturient, ist wegen seiner Hitzköpfigkeit und seinem Schlitzohrgrinsen bekannt, aber auch für seine lasergenauen Fäuste, Knie und Kicks. Seine Kämpfe sind sehr temperamentvoll, daher nie langweilig. Nderim sieht man durchgehend lachend oder grinsend, außer er steht im Ring – dann hört der Spaß auf! Seine Ähnlichkeit mit Shemsi Beqiri, dem Vorzeige-Thaiboxer aus der Schweiz, ist schon verblüffend. Beide stammen aus Albanien sind, aber nicht verwandt.

GroundandPound: Hallo Nderim! Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, uns ein paar Fragen zu beantworten.
Ismaili: Dafür hab ich immer Zeit!

Man hat ja länger nichts von Dir gehört – what’s the story?
Ich hatte mir im Dezember letzten Jahres im Training die Nase gebrochen und da musste ich halt etwas zurücktreten, aber jetzt bin ich wieder da!

Dein letzter Kampf beim "Showdown" in Drochtersen im Mai lief ziemlich reibungslos, oder?
Ja, ich hatte meinem Gegner in der ersten Runde per Knie zur Nase getroffen und die wollte und wollte nicht aufhören zu bluten. Also brach der Ringrichter den Kampf ab und ich siegte via TKO in Runde eins.

Was weißt Du über Deinen Gegner bei "City Heat"?
Der Holländer ist sehr stark. Er hat schon meine Teamkollegen Hamid Kamali und Florian Schöpp besiegt. Allein deswegen bin ich schon ganz heiß auf den Kampf!

Wie stellst Du Dir Deine sportliche Zukunft vor?
Ich habe viel Potenzial und möchte bis zu meinem 30. Geburtstag noch eine Menge Kämpfe bestreiten. Ich will mich in der A-Klasse gut etablieren und viel internationale Fights machen, solange es die Gesundheit zulässt.

Ich danke Dir und wünsche Dir viel Erfolg am 20. Juni in Steilshoop!
Gern geschehen und ich werde für das Publikum alles geben!