Thai/Kickboxen

Exklusiv-Interview mit Fadi Merza

Fadi Merza (Foto via Fadi Merza)

Ohne Frage, Fadi Merza ist das Aushängeschild in Sachen Thai- und Kickboxen bei unseren Nachbarn in Österreich. Ob in der ehemaligen Superleague, dem Kings Cup in Thailand - Merza stand bei vielen großen Kämpfen im Ring. Grund genug für GnP, sich mit dem sympathischen Österreicher auf ein Interview zu treffen.

GroundandPound: Hallo Fadi. Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des WKA-WM Titels. Wie fühlt sich ein weiterer WM-Gürtel um deinen Hüften an ?

Fadi Merza: Hallo, vielen Dank. Es ist ein tolles Gefühl, der WKA Titel bedeutet mir sehr viel, da ich ihn schon vor 8 Jahren wollte und das besondere ist, dass ich ihn gegen einen starken Gegner wie Joakim Karlsson gewonnen habe!

Gegen Joakim Karlsson war es ein hartes Stück Arbeit. Wie bewertest du den Kampf mit ein paar Wochen Abstand?
Der Kampf war hart, Karlsson hatte es mir nicht leicht gemacht und wie ich schon bereits sagte, er ist ein starker Kämpfer. Ich hatte vor 2 Jahren sehr knapp und umstritten gegen ihn verloren, aber diesmal wollte ich klar gewinnen und das ist mir gelungen.
Fadi Merza vs Joakim Karlsson (Quelle via Fadi Merza)
Was war für dich der Schlüssel zum Erfolg ?
Der Schlüssel zum Sieg war eine erstklassige Vorbereitung und ein sehr starker Wille zum Sieg.

Gab es für dich eine Stelle in dem Kampf wo du dir sicher gewesen bist, das da nichts mehr schiefgehen kann ?
Ehrlich gesagt hab ich daran gar nicht gedacht. Ich war viel mehr damit beschäftigt den Kampf bis zum Schluss zu dominieren!

Ein weiteres Highlight in deiner Karriere war mit Sicherheit die Teilnahme beim Kings Cup 2009 in Thailand. Was ist das für ein Gefühl, wenn man sich auf den Weg zum Ring macht und gut 200.000 Zuschauer einen bestaunen ?
Ja, das ist so ein unvergessliches Gefühl. Wenn ich jetzt darüber nachdenke bekomme ich immer noch Gänsehaut! Es ist einfach der Traum eines jeden Thaiboxers dort dabei zu sein und ich habe ihn mir erfüllt!

Ist da nicht auch einem so erfahrenen Fighter wie dir das Herz etwas in die Hose gerutscht ?
Ich glaube bei so einer Kulisse bleibt jedem der Atem kurz weg. Aber als der Kampf begann und ich die unzähligen Anfeuerungsschreie des Publikums hörte, war das komplett motivierend und ein verdammt geiles Gefühl.

Eine nicht unwichtige Phase in deiner Karriere war die Zeit in der Superleague. Welche Erinnerungen hast du noch daran?
Ja die gute alte Superleague... das waren bis jetzt die besten Jahre meines Lebens. Alle Kämpfer darin sind aus sich selbst herausgewachsen, da das Niveau auf so einem hohen Level war und man ständig nur gegen die Besten der Besten antreten musste. Schade, dass alles vorbei ist!

Fadi Merza vs Akeomi Nitta (Quelle via Fadi Merza)Das Konzept war eigentlich nicht schlecht, hat aber letztendlich doch nicht funktioniert. Woran lagen deiner Meinung nach die Gründe ?
Hmm... da  gab es denke ich mehrere Gründe. Man hat sich auf die Investoren verlassen die alles finanzieren sollten, das haben sie dann irgendwann nicht mehr gemacht und dann fehlte das Geld. so habe ich das auf jeden Fall verstanden.

Angefangen hat man ja mit einer Kampfdistanz von 5x3 Minuten, welche später auf 3x3 Minuten gesenkt wurde. Böse Zungen sagten damals, das dies nur geamcht wurde, weil dir die Luft fehlen würde um 5 Runden gehen zu können. Wie ernst nimmst du solche Aussagen ?
Das ist ein Schwachsinn. Wie und warum soll man eine ganze Veranstaltungsreihe wegen einem einzelnen Kämpfer ändern? Der Grund waren die Fernsehsender. Man wollte sich an die K1 regeln anpassen weil man dachte, dass es für die Zuseher interessanter wäre. Man erhoffte sich kürzere und dadurch actionreichere Fights, außerdem passten dadurch auch mehrere Kämpfe in die Sendezeit.

Wenn man an Österreich denkt, dann doch eher an die Wintersport-Stars wie Hermann Maier usw. Wie bist du also ausgerechnet zum Kampfsport gekommen ?
Ich war als kleiner Junge vom Filmen wie Bloodsport und Karate Tiger begeistert, ausserdem wuchs ich in einer nicht gerade feinen Gegend auf und da kommt man leicht in Konflikte. Ich wollte mich einfach verteidigen können! Als ich mit dem Training begann wuchs mein Interesse und ab dem Zeitpunkt wollte ich in diesem Sport vieles erreichen!

Wie du ja weist, sollte es im vergangenen Jahr den Kampf gegen Shemsi Beqiri bei Hype FC II geben, der aber wegen einer Verletzung von dir abgesagt werden musste. Dafür gab es ordentlich Trash Talk. Was war denn nun der Auslöser?
Weniger als 3 Wochen zuvor habe ich gegen Marco Pique gekämpft und gewonnen. Bei dem Kampf habe ich mir eine Verletzung zugezogen, wollte aber trotzdem antreten. Kurz vor dem Kampf bekam ich dann eine schwere Grippe und deshalb habe ich endgültig abgesagt.
Fadi Merza - knippst den Gegnern gerne mal das Licht aus (Quelle via Merza)
Shemsi meinte in unserem Interview das dir anscheinend bewusst geworden wäre, das du gegen ihn keine Chance gehabt hättest und deshalb der Kampf nicht stattgefunden hätte. Was sagst du dazu ?
Hehehe was soll ich dir dazu sagen … ? Ich kann mir nicht vorstellen, dass er das wirklich glaubt wenn er sowas sagt. Ich habe schon gegen weitaus stärkere Leute als Shemsi gekämpft wie z.B. John Wayne Parr, Kamal El Amrani, Ole Laursen, Peter Crooke. Dabei war auch Sahin „Kaas“ Yakut, der hat wenn ich mich richtig erinnere, den Shemsi vor einiger Zeit in der ersten Runde aus dem Ring geprügelt, das hat er bei mir bei weitem nicht geschafft. Ich wüsste also nicht was ich von Shemsi befürchten müsste was ich nicht schon längst gesehen hätte.

Er meinte zudem, das sein Bruder Hysni dich besiegen würde und sprach eine Herausforderung für dich aus um gegen ihn zu kämpfen. Wie schaut`s aus ?
Wenn mir ein Promoter meine Kampfgage zahlt und es in meinen Zeitplan passt, dann kämpfe ich auch gerne gegen Hysni. Ich wüsste nur nicht welcher Promoter einen komplett unbekannten Kämpfer gegen mich kämpfen lassen würde, das macht doch keinen Sinn!

Jetzt findet ja am 13. November diesen Jahres wieder eine Hype FC Veranstaltung in Ulm statt. Es wäre doch ein idealer Event um den Kampf gegen Shemsi nachzuholen, oder etwa nicht?
Ich habe vom Veranstalter von Hype FC Serdar Karaca erneut ein Angebot bekommen gegen Shemsi bei der HYPE FC am 13 Nov. 2011 in einem Kampf nach 5x3 min. und Full Muay Thai Rules zu kämpfen und habe dies schon mündlich zugesagt. Ich hoffe Shemsi nimmt das Angebot auch an!!!

Gibt es noch ein paar Worte die du auf diesem Weg Shemsi mitteilen möchtest ?
Nimm den Kampf an!
Fadi Merza mit Freundin Ines. (Quelle via Fadi Merza)
Ein weiteres Duell über das schon lange und oft spekuliert wurde ist das Duell gegen deinen Landsmann Foad Sadeghi. Wir es diesen Kampf überhaupt noch geben ?
Wir haben seit über 3 Jahren versucht den Kampf zu machen, es hat einfach nicht funktioniert. Wahrscheinlich sollte es einfach nicht sein! Ich bin mit Foad jetzt gut befreundet und wir arbeiten zusammen! Ich denke nicht, dass es dazu kommen wird!

Gibt es überhaupt noch einen sogenannten Wunschgegner mit dem du dich im Ring gerne messen möchtest?
Nein, eigentlich nicht!

Fadi, ich nenne dir 5 Stichpunkte und bitte dich uns ganz spontan zu sagen, was dir mit einem Wort einfällt:
- Shemsi Beqiri:
schreit nach Aufmerksamkeit
- Rapid oder Austria: egal
- Willy Wokurka: ein wichtiger Mensch in meinen Leben
- Wiener Schnitzler oder Sachertorte:
beides Lecker :o)
- Fadi Merza: Kämpfer

Jetzt hast du in deiner Karriere schon eine Menge erlebt. Welche 3 Personen haben dich dabei am meisten geprägt und warum ?
1. Mein Erster Trainer Willi Wokurka. Weil er für mich mehr als ein Trainer war,  er gab mir sehr viel Kraft und hat mich zu dem gemacht was ich jetzt bin!
2. Marco Fidanzia, mein Trainer und der beste Freund den man sich wünschen kann. Er hilft mir bei wichtigen Entscheidungen
3. Ines (meine Freundin). Seit 10 Jahren steht sie mit mir Seite an Seite, hat mit mir all meine Tiefen und Höhen erlebt! Sie gibt mir Kraft und steht 100 % hinter mir!
Mario Ivkic, Fadi Merza & Coach Marco Fidanzia (Quelle via fight-club.at)
Am 08. März wirst du 33 Jahre alt. Eigentlich noch kein Alter für einen Kämpfer. Hast du dir trotzdem schon eine Deadline gesetzt wann für dich Schluss sein soll ?
Ich bin in einem guten Alter für einen Sportler. Ich fühle mich sehr gut und bin mental und körperlich topfit! Zurzeit denke ich nicht ans aufhören, habe sehr viele tolle Angebote und genieße  alles!

Gibt es vielleicht sogar schon Pläne die du verfolgst, wenn du nicht mehr aktiv in den Ring steigen wirst ?
Ich werde diesem Sport auf jeden Fall auf die eine oder andere Art treu bleiben. Im Iron Fist Gym Vienna, in dem ich mit Marco trainiere, haben wir im letzten Jahr ein Kampfteam von über 10 jungen Talenten aufgebaut und ständig kommen neue Leute dazu. Wenn ich mal nicht mehr selber kämpfe, werde ich mich sicher noch mehr um den Nachwuchs kümmern.

Gibt es vielleicht noch etwas von dir, von dem wir sagen würden „Mensch, das hätten wir nicht von dir gedacht?
Ich gehe seit 16 Jahren vor Jeden Kampf in die Kirche und zünde eine Kerze!!!

Fadi, wir danken dir für das Interview und wünschen dir weiterhin viel Erfolg in deiner Karriere.
Ich bedanke mich ebenfalls bei dir und dem gesamten GnP-Team!