Allgemein

Ergebnisse: Stekos Fight Night

Die erste Stekos Fight Night im Jahr 2010 und wie soll es anderst gewesen sein ? Die Zenith Halle in München war mit 3.000 Zuschauern ausverkauft. Die anwesenden Zuschauer sollten zwar die WM-Triumphe der Steko-Kämpfer erleben, doch waren diesmal teilweise mit mehr Arbeit verbunden als sonst.

Theiss vs Curo

10. WM-Titelverteidigung war die bisher die härteste
Die Deutsche Ärztin Christine Theiss hatte es sich einfacher vorgestellt gegen die Italienerin Catherina Curro. Die Steko Kickboxerin musste über die volle Distanz von 10 Runden gehen und musste hin und wieder einstecken. „ Das war meine härteste Gegnerin. Ich habe sie so hart mit der Rechten getroffen, so dass mir die Faust wehtat. Doch die Italienerin kämpfte zurück. Ich glaube ich habe mir die Kapsel in der Faust verletzt.“, sagte Christine Theiss. Die Deutsche konnte zum Schluss bei fast allen drei Punktrichtern mit ein paar Runden Vorsprung gewonnen. „Das war der schwerste Kampf für Christine, weil sie dem Publikum was bieten wollte indem sie nach vorne  marschierte. Dabei musste sie selber einstecken. Jedoch konnte sie meine Ratschläge befolgen, dass sie den Kampf in der Distanz kontrollieren soll“. Nach harten 10 Runden verkündete TV Moderator Jan Stecker „Alte und neue Weltmeisterin Christine Theiss“.
Theiss vs Curo

Metz zieht mit Team-Kollegin gleich
Lange wusste die Münchnerin Cindy Metz nicht, ob Sie Boxen oder Kickboxen soll. Sie entschied sich für Kickboxen. So konnte die Steko Kämpferin sich im Kickboxen verbessern. Das war ihr erster Weltmeisterschaftskampf. Endlich hat sie die Chance nach so vielen Jahren bekommen.
Trainer Pavlica Steko und Cindy Metz hatten es sich gegen die Spanierin Iman Ghbalou Chairi einfacher vorgestellt. Die Deutsche konnte leicht in Führung gehen doch Iman lies dich nicht zu und kämpfte zurück. Die Spanierin, dessen Eltern aus dem Marokko kommen, versuchte den Kampf nicht aus der Hand zu geben, bis nicht Metz sie in der 10. Runden hart erwischte und der Kampfrichter das Kampfgeschehen abbrach.  Trainer Pavlica Steko jubelte, weil in seinem Team jetzt fünf Weltmeister sind.

Kabashi mit weiterem KO-Sieg
Alle warteten gespannt auf den Kampf, weil sie wussten, dass Andrei Manzolo auch seine Kämpfe durch KO gewinnt. So sah auch die erste Runde aus. Andrei Manzolo traf mit harten Schlägen den Kopf vom Steko Thaiboxer.  Kabashi Fußtritte zeigten Wirkung beim Kämpfer aus Estland. Die Zuschauer fragten sich, ob Manzolo Boxtechnik oder Kabashi Fußtritte vorzeitig das Kampfgeschehen beenden. Einig waren sich alle, dass der Thaibox-WM-Kampf im Schwergewicht nicht über die Runden geht. Trainer Mladen Steko rief immer wieder seinen Schützling „ Nimm die Deckung hoch“ weil es für Kabashi gefährlich war. In der zweiten Runde musste Manzolo angezählt werden. Der Oberschenkel schwelte an durch die Tritte von Kabashi. Wieder traf der Münchner hart mit den Lowkicks und der Gegner viel zu Boden. Er versuchte vorzutäuschen, dass es ein Tieftritt in die Genitalien war um durch Disqualifikation zu gewinnen doch Kamprichter Goran Filipovic (Serbien) sah das und beendete den Kampf vorezitig in der zweiten Runde. Somit befand sich der vierte WM Titel beim Steko Team.

KO Formel ging auf
Es war die härteste Vorbereitung für Florian Pavic gewesen. Er musste neben seiner sportlichen Vorbereitung die Diplom Arbeit (Strukturierung von Solarzellen mit ultrakurze Pulslaser) in der Technischen Physik schreiben. Er brauchte eine Formel, wie er den Kämpfer aus Wales KO Schlägt. Nach der ersten Runde sah es nicht so aus, als ob der Steko Kickboxen durch KO bzw. überhaupt gewinnen konnte. Doch von Runde zur Runde steigerte sich der Student. Es sah immer mehr nachdem aus, als ob er eine KO Formel mit seinen Trainer Pavlica Steko erarbeitet hat. In der vierten Rund passierte es und David Ball lag am Boden. Sieger durch KO und alter und neuer Weltmeister heißt Florian Pavic.

"Nur" unentschieden.
Enttäuscht waren die Trainer Pavlica und Mladen Steko über das Urteil Unentschieden zwischen Semen Poskotin und Lukas Body. Zwei Kampfrichter werteten unentschieden und einer sah den Steko Kämpfer als Sieger. 1:0 heißt im Kickboxen unentschieden.

Stekos Fight Night
20. März 2010
Zenith - Die Kulturhalle, München


Ergebnisse

WKA - Fullcontact World Title / - 60kg / 10x2 min.
Dr. Christine Theiss (C/D) bes. Caterina Curra (ITA) durch Punkte

WKA - Fullcontact World Title / - 55kg / 10x2 min.
Cindy Metz (D) bes. Iman Chairi Ghbalou (SPA) durch TKO in Runde 10

WKA - Fullcontact World Title / - 95kg / 12x2 min.
Florian Pavic (C/D) bes. David Ball (UK) durch KO in Runde 4

WKA - Thaiboxing World Title / - 95kg / 5x3 min.
Besim Kabashi (C/D) bes. Andrei Manzolo (EST) durch TKO in Runde 2

Kickboxen / - kg / 5x2 min.
Semen Poskotin (D) vs Lukas Body (SVK) - unentschieden -