Allgemein

Ergebnisse: Ketas Fight Club

Oliver Kahn hatte 2001 einmal gesagt "Das ganze Stadion wird gegen uns sein, bis auf die eigenen Fans. Was schöneres gibt es nicht". Ok, das mag sich jetzt etwas drastisch anhören, aber so in etwa dürfte sich Alex "Wolverine" Schmitt vom Heidelberger Boxgymnasium gefühlt haben, als er am gestrigen Samstag zum Deutschen Titelkampf im Muaythai nach Version des MTBD in München gegen Arton "Rebel" Berisha in den Ring gestiegen ist. Es sollte kein Deja Vu für den Heidelberger werden, der bereits im letzten Jahr in Führung liegend, gegen Berat Aliu wegen einer Verletzung den sicher geglaubten Titel abgeben musste. Nun, mit Berisha wartete immerhin der aktuelle Sieger des WMC-Super 8 Finals aus Lübeck auf ihn.
Alex Schmitt vs Arton Berisha

Dieser wollte es sich vor den eigenen Fans nicht nehmen lassen, das der Titel in München bleibt. Mag man die erste Runde noch Berisha in Front gesehen haben, gestaltete sich der Kampf in Runde 2 ausgeglichener. Ab Runde 3 übernahm "Wolverine" Schmitt das Ruder und das sollte er bis zum Ende der 5. Runde auch nicht mehr aus der Hand geben. Mit einem einstimmigen Punktsieg sicherte sich Schmitt endlich den Titel, auf den er schon so lange hatte warten müssen. Denn ein Re-Match gegen Berat Aliu wurde ihm bisher noch nicht gewehrt.
Die rechte von Schmitt verfehlt nur knapp ihr Ziel.

Weniger glücklich lief es für Schmitt`s Team-Kollegen Eddy Tanaseychuk in seinem Duell mit Steffen Dieterle (Gravity Gym). Der amt. WAKO-Champion zug sich in seinem Titelkampf bereits in Runde 1 eine doppelte Cut-Verletzung an der Nase zu, was schlussendlich zum Kampfabbruch führte. Seiner Favoritenrolle wurde Daniel Wittmann von den Allgäu-Thais gerecht. Dieser siegte im Bayerischen Muaythai Titelkampf gegen Kay Gomolla einstimmig nach Punkten.

Das faire Publikum honorierte die Leistungen der Kämpfer mit großem Beifall, ganz so wie es sich für einen harten Wettkampfsport gehört. Ein Dank geht noch an Fotograf Marco Baumann, der wie immer hervorragende Bilder geschossen hatte.

Ketas Fight Club
13. Februar 2010
München


Ergebnisse

MTBD - Deutscher Muaythai Titel / - 72kg
Alex Schmitt (Boxgymnasium) bes. Arton Berisha (KB Deutschland) durch Punkte

MTBD - Deutscher Muaythai Titel / - 79,4kg
Steffen Dieterle (Gravity Gym) bes. Eduard Tanaseychuk (Boxgymnasium) durch RSC

K-1 Rules / - 76kg
Angelo Berhold (Fox Gym) bes. Ulvi Erdenülgen (MT Akademie) durch Punkte

K-1 Rules / - 63,5kg
Martin Anwer (Fox Gym) bes. Skraps Hajzeri (KB Deutschland) durch Punkte

Muaythai / - 76kg
Marcus Krenn (KSF Leoben) bes. Mario Teichmann (KB Deutschland) durch RSC

MTBD - Bayrischer Muaythai Titel / - 76kg
Daniel Wittmann (Allgäu Thais) bes. Kay Gomolla (Sudia Gym) durch Punkte

Muaythai / - 72kg
Ehsan Maudodi (Leon Gym) bes. Alexander Sakotic (Bama Fight Club) durch Punkte

K-1 Rules / - 72kg
Gisela Faltenmeier (KB Deutschland) bes. Yvonne Reich (Boxgymnasium) durch Punkte

K-1 Rules / - 72kg
Mirways Maudodi (Leon Gym) bes. Marco Pläschberger (KSF Leoben) durch Punkte

Muaythai / - 72kg
Javid Hamrass (KB Deutschland) bes. Waldemar Nachtigal (Phon Rop Gym) durch Punkte

Muaythai / - 63,5kg
Karkalec Ucar (KB Deutschland) bes. Artur Kenf (Phon Rop Gym) durch Punkte

K-1 Rules / - 55kg
Jesica Holitzek (Leon Gym) bes. Carmern Kunert (Frankers Fight Team) durch Punkte

K-1 Rules / - 81kg
Clemens Fisher (KB Deutschland) bes. Tobias Mäkler (Sundy Gym) durch Punkte

K-1 Rules / - 63,5kg
Mistrec Daut Sopa (KB Deutschland) bes. Kevin Kowalzyk (Frankers Fight Team) durch Punkte