Thai/Kickboxen

Epp & Blaschke siegreich im Schwabenländle.

Der Stuttgarter Showdown ging am vergangenen Samstag in seine erste Runde. Veranstalter Marc Schmid möchte den lokalen Kämpfern von denen es im Schwaben-Ländle einige sehr interessante gibt, eine Plattform bieten, auf denen sie sich präsentieren können. Das Debut, das kann und muss man als sehr gelungen bezeichnen.

Schon im vergangenen November lieferten sich Alexander Epp (Singen) und Florian Rupprecht (Stuttgart) ein Riesenkampf. Was die beiden aber im Kampf um die Deutsche ProAM Meisterschaft der ISKA in der 62,3kg Klasse boten war ein sensationeller guter Kampf. Beintechniken wechselten sich mit Faustkombinationen ab und das Tempo war von der ersten Minute an auf einem hohen Level angesiedelt. Die Punktrichter waren in diesem Kampf um ihren Job absolut nicht zu beneiden. Auch sie waren es, die nach 5 Runden nicht zu keiner Entscheidung kamen. Da der Titel vakant war, gab es eine Zusatzrunde. Dort konnte Alexander Epp das Pünktchen mehr an Reserven abrufen und sich damit auch verdient den Deutschen Titel der ISKA sichern.

Nach verlorenem WBF-WM Titelkampf kehrte "The Diamond" Björn Blaschke wieder zurück in den Ring und traf dabei auf Köksal Orduahn vom K-1 Fightcenter aus Köln. Blaschke zeigte von Anfang an wer der Herr im Ring ist und dominierte das Duell mit schönen Kombinationen. Orduhan lies ihn gewähren und er machte nicht die Anstalten als würde er überhaupt eine Aktivität zeigen. Lediglich in Runde 3 versuchte Orduhan mit sogenannten Heumachern Blaschke in Bedrängnis zu bringen, was diesen aber nur wenig störte. Wenn schon nicht gewinnen, dann ein paar Mätzchen machen. Das dachte sich Orduhan zu Beginn von Runde 4, wurde dafür aber wenig späte von Blaschke bestraft. Der Ringrichter war der Meinung das es genug war und brach den Kampf zu Gunsten von Björn Blaschke ab. Ein bisschen früh, wenn man bedanke das es sich um einen Profi-Boxkampf handelte.
Hitzig und spannend. Der K-1 Kampf von Wasili Gebel und Haydar Öztürk (Red Dragon) hatte von allem etwas. Gebel kauft mir seinem variablem Kampfstil der massigeren Öztürk den Schneid in Runde 1 ab. Allerdings setzte der Megesheimer in Runde 2 nicht entsprechend nach. In Runde 3 holte Öztürk alles aus sich heraus und konnte Gebel zu Boden schicken. Allerdings war das nachschlagen nicht gerade regelgerecht. Am Ende hatten die Punktrichter das letzte Wort und die sahen Öztürk einstimming vorne.
Wesentlich ausgeglichener war der Profi-Boxkampf der Damen zwischen Jessica Heymann aus dem Rhein-Main Boxing Team und der Polin Joanna Gvtowska. Während Heymann zunächst die aktivere Boxerin war, konnte der Gast aus Polen mit zunehmender Kampfdauer besser in das Duell finden. Die klareren, aber auch wenigeren Treffer kamen von Gvtowska, während Heymann wesentlich aktiver war. Die Punktrichter konnten sich auch nicht einig werden, weshalb man auf unentschieden plädierte.
Das erste Duell hatte Alexander Klenner (KZ Schmid) gegen Max Borst (Megesheim) schon gewonnen und auch beim Rückkampf, gerade vor heimischer Kulisse wollte es der Schmid-Schüler nicht nehmen das Ergebnis zu wiederholen. Dabei legte der Stuttgarter los wie die Feuerwehr. Vielleicht etwas zu verkrampft, aber mit ordentlich Druck. Dem hatte Borst nur wenig entgegenzusetzen weswegen schon in Runde 1 das Aus für den Megesheimer kam.

Nachdem man wegen der großen Zahl der Besucher an die Grenzen gestoßen war, wird die nächste Veranstaltung in der Schulsporthalle von Stetten abgehalten werden. Als Datum hat sich Veranstalter Marc Schmid für den 14. April, also direkt nach Ostern entschieden.

Stuttgart Showdown
28. Januar 2012
Kampfsportzentrum Schmid, Echterdingen

Ergebnisse

ISKA-ProAM Deutscher Titel / K-1 / - 62,3kg / 5x2 min.
Alexander Epp (Thaibox Club) bes. Florian Rupprecht (KZ Schmid) durch Punkte nach Extra Runde

Profi-Boxen / - 91kg / 4x3 min.
Björn Blaschke (KZ Schmid) bes. Köksal Orduhan (K-1 Fightcenter) durch TKO in Runde 4

Profi-Boxen / - 57kg / 4x2 min.
Jessica Heymann (Boxing Rhein-Main) vs Joanna Gvtowska (Polen) - unentschieden -

K-1 / - 75kg / 3x3 min.
Haydar Öztürk (Red Dragon) bes. Wasili Gebel (SV Megesheim) durch Punkte 3-0

K-1 / - 66kg / 3x2 min.
Sebastian Mehler (Weng-Chun Kungfu) bes. David Jakubiec (Fitness Feuerbach) durch Punkte 3-0

K-1 / - 75kg / 3x2 min.
Eduard Riffel (KZ Schmid) bes. Patrick Meidle (Thaibox Club) durch TKO in Runde 2

Boxen /- 81kg / 3x2 min.
Yassin Altunkaya (Punch Up Boxing) bes. Gilson Sampaio Pereira (Stallion Cage) durch Punkte 3-0

K-1 / - 75kg / 3x2 min.
Alexander Klenner (Kz Schmid) bes. Max Borst (SV Megesheim) durch KO in Runde 1

K-1 / - 72,3kg / 3x2 min.
Vincent Foschiani (Thaibox Club) bes. Drilon Duraku (Seidokan) durch TKO in Runde 2

K-1 / + 95kg / 3x2 min.
Kerim Yildirim (Powerhouse Lubu) bes. Andy Roscher (Augsburg) durch KO in Runde 1

Boxen / - 91kg / 3x2 min.
Peppe Ciavarella (KZ Schmid) bes. Phillip Auch (KZ Schmid) durch Punkte 3-0

K-1 / - 81kg / 3x2 min.
Dominik Waligora (KZ Schmid) bes. Sebastian Sola (KZ Schmid) durch Punkte 3-0

K-1 / - 91kg / 3x2 min.
Florian Setzwein (KZ Schmid) bes. Philipp Fleischer (KZ Schmid) durch Punkte 3-0

K-1 / - 67kg / 3x2 min.
Peeches Seele (KZ Schmid) vs. Baris Boyaci (KZ Schmid) - unentschieden -

Leichtkontakt / - 60kg / 2x2 min.
Elias Fuhrmann (KZ Schmid) bes. Suy Pham (KZ Schmid) durch Punkte 3-0