Thai/Kickboxen

Enriko Kehl vs. ???

Auf der suche nach mehr Edelmetall: Enriko Kehl. (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Es war eine der überraschenden wie auch sehr erfreulichen Nachrichten. Enriko Kehl wird beim diesjährigen K-1 World Max Final 16 Event in Mallorca in den Ring steigen. Illustre Namen befinden sich derzeit unter den gemeldeten Kämpfern. Auch der Gegner von Kehl wurde inzwischen bekannt gegeben.

Er kommt aus Holland und nein, es wird nicht K-1 Max & Shootboxing Legende Andy Souwer sein. Auch wenn ihn viele bestimmt gerne gegen Kehl gesehen hätten. Vielmehr handelt es sich um dessen Team-Kollegen und Zögling, Henri van Opstal. Dabei handelt es sich um ein weiteres, sehr vielversprechendes Talent aus Holland. Eigentlich schade, dass beide Youngster schon jetzt in der Elimination aufeinandertreffen werden. Auch wenn Namen wie Zambidis, Souwer oder Buakaw ebenfalls mit dabei sein werden - gerade diese beiden hätte man einiges zugetraut. Nach dem 14. September wird es nur noch einer von beiden sein.

Van Opstal ist mit seinen 182 Zentimetern auch etwas größer wie Kehl, was ihm vermeintliche Vorteile in der Reichweite bescheren sollte. Durch seine guten Box- und Kicktechniken ist er mit 23 Jahren bereits ein sehr kompletter Kämpfer und das stellte er in der Vergangenheit immer wieder eindrucksvoll unter Beweis, so zum Beispiel beim letztjährigen Shoot Boxing World Tournament. Dort erreichte er auf Anhieb das Finale und musste sich dort nur seinem "Lehrmeister" Andy Souwer geschlagen geben. Zwar begann das Jahr mit einer Niederlage gegen Yoshihiro Sato, aber es folgten zwei Siege beim Tournament auf der Haarlem Fight Night. Nur im Finale musste er sich gegen Armen Petrosyan wegen einer Verletzung geschlagen geben.

Während van Opstal für gewöhnlich zu "Proud Mary" von Tina Turner zum Ring kommt, hat sich Kehl etwas Besonderes einfallen lassen. In Zusammenarbeit mit Rapper De Reche aus Hessen entstand der Song "Enriko Kehl / The Hurricane". Nicht etwa Hardrock, Heavy Metal oder Rapp - nein, es wird Hip Hop Sound sein, der Kehl beflügeln und zum Sieg bringen soll. Eben jenen Track, den es schon auf der Mix Fight Gala gab. Den Clip dazu könnt ihr euch HIER anschauen.

Für Kehl ging es seit dem Gewinn des German Kings Cup Finals vor vier Jahren steil bergauf. Sein derzeitiger Manager Sefer Göktepe aus Darmstadt ermöglichte ihm nicht nur die Teilnahme am W5 Event in Russland, wo er fragwürdig gegen Dzahbar Askerov unterlag, er brachte ihn nun auch bei K-1 Max unter und ein Ende ist derzeit noch nicht in Sicht. Jetzt aber gilt es erst einmal den kompletten Fokus auf den Kampf am 14. September zu richten.