Thai/Kickboxen

Enriko Kehl schlägt Mohamed Diaby bei Kunlun Fight 25

Enriko Kehl (Foto: Nazariy Kryvosheyev/GNP1.de)

Enriko Kehl konnte am Freitag bei der 25. Ausgabe von Kunlun Fight auf die Siegerstraße zurückkehren. Mit dem Franzosen Mohamed Diaby hatte es der deutsche Ausnahmesportler in der Slowakei aber mit einen überaus zähen Gegner zu tun.

Der 23 Jahre alte Kehl legte von Anfang an ein hohes Tempo vor und bearbeitete Diaby in den ersten beiden Runden mit sauberen Kombinationen. Diaby wählte seine Angriffe in der Anfangsphase des Kampfes sehr bedacht und ließ sich von Kehl auspunkten. Mit einem harten Knie sorgte Kehl in der zweiten Runde für ein Raunen in der Sportova hala in Banská Bystrica.

Im dritten Durchgang wachte der Franzose dann auf. Mit seinen Händen konnte er Kehl gut zusetzen und ihm zeitweise den Wind aus den Segeln nehmen. Zweimal verlor Kehl seinen Mundschutz, wofür es vom Ringrichter einen Punktabzug gab.

Die Punktrichter konnten nach drei Runden keinen Sieger bestimmen und so mussten Kehl und Diaby in eine Zusatzrunde. Hier gaben beide noch einmal Vollgas, Kehl setzte aber mit seinen Fäusten und seinen Kicks die besseren Treffer. Nach drei Minuten waren sich die Punktrichter dann einig und erklärten Enriko Kehl zum Sieger.

Einen Monat nach seiner knappen Niederlage gegen Giorgio Petrosyan befindet sich Kehl damit wieder auf der Erfolgsspur. Wann er seinen nächsten Kampf bestreiten wird, ist aktuell nicht bekannt.