Thai/Kickboxen

Enriko Kehl gewinnt Rückkampf gegen Erkan Varol

Enriko Kehl (Foto: Nazariy Kryvosheyev/Groundandpound.de)

Enriko Kehls Erfolgsserie nimmt kein Ende. Am Samstagabend stieg der junge Wetzlaer in Istanbul zum zweiten Mal gegen Erkan Varol in den Ring. Auch diesmal erkämpfte sich Kehl den Punktsieg.

Von Anfang an legte Kehl dabei den Vorwärtsgang ein und setzte dem Lokalmatador mit schnellen Kombinationen zu. Immer wieder brachte er Kicks und Knie zum Körper ins Ziel. Varol hatte zu Beginn große Probleme mit dem Druck, den Kehl auf ihn ausübte und kam dabei in der ersten Runde so gut wie gar nicht selbst zum Zug.

Auch in der zweiten Runde bestimmte der deutlich aktivere Enriko Kehl das Geschehen deutlich mit sauberen Kombinationen. Varol wachte erst im letzten Durchgang kurzzeitig auf und stürmte mit wilden Fäusten nach vorne. Kehl ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und zog sein Ding bis zum Schluss durch. Die Punktrichter sprachen ihm anschließend den verdienten einstimmigen Punktsieg zu.

Kehl startete damit mit einem dominanten Sieg ins Kampfsportjahr 2015. Am 11. April wird er in Italien seinen nächsten Kampf bestreiten, und zwar gegen Top-Star Giorgio Petrosyan.

In den weiteren Kämpfen in Istanbul konnte sich Zabit Samedov gegen Mert Akin nach Punkten durchsetzen. Adem Bozkurt sicherte sich einen Punktsieg gegen Chris Ngimbi und Masuod Minaei besiegte Mücahit Kulak durch Knock-out.