Thai/Kickboxen

Enfusion bringt Tayfun Ozcan nach Wuppertal

Tayfun Ozcan (Foto: Enfusion)

Am 26. Oktober kehrt Enfusion für eine weitere Nacht der Titelkämpfe nach Deutschland zurück. Nachdem im vergangenen Jahr bereits zahlreiche Titel in Oberhausen ausgekämpft wurden, ist es nun Wuppertal, dass sich auf Enfusion-Titelkämpfe freuen kann. Mit dabei ist auch Tayfun Ozcan, sein Gürtel steht aber nicht auf dem Spiel.

So wird die „Tubine“ Tayfun Ozcan, amtierender Titelträger bis 72,5 Kilogramm, in einem regulären Kampf auf den Spanier Edye Ruiz treffen. Der Türke steht dabei zum dritten Mal in diesem Jahr im Ring und wärmt sich in Wuppertal auf den großen Showdown im Dezember gegen 70-Kilo-Champion Jonay Risco auf, gegen den er vor zweieinhalb Jahren seine letzte Niederlage einstecken musste, nachdem er sich am Schienbein verletzte.

Für Ozcan ist Deutschland bekanntes Terrain, im vergangenen Jahr verteidigte er in Hamburg seinen Enfusion-Titel erfolgreich gegen Ardalan Sheikholeslami in Hamburg und besiegte dann Superkombat-Titelträger in Oberhausen. In diesem Jahr war Ozcan bereits gegen Endy Semeleer und außerhalb Enfusions bei Arena Fight in Frankreich gegen Mohamed Hendouf erfolgreich.

Nun trifft er auf den erfahrenen Ruiz, der zum ersten Mal seit einem Jahr wieder bei Enfusion kämpft. Im vergangenen Jahr unterlag er in Teneriffa dem Portugiesen Diego Calado im Rahmen eines Vier-Mann-Turniers. Nun will er gegen Ozcan für eine Überraschung sorgen.

In Wuppertal stehen zudem auch 75-Kilo-Champion Endy Semeleer und der 95-Kilo-Champion Bogdan Stoica im Ring. Semeleer trifft auf Davide Armanini aus Italien, sein Gürtel steht dabei nicht auf dem Spiel. Stoica setzt gegen Mohamed Boubkari zur ersten Titelverteidigung an.