Thai/Kickboxen

Dirheimer gegen Kuzina um „Queens of the Ring“-WM

Nachdem wir den März-Auftritt von Katrin Dirheimer vor einer Woche bekannt geben konnten (GNP1.de berichtete), steht bereits der nächste Kampf für „The Karl“ fest. Die Kölnerin wird am 24. April in Meppen gegen die Russin Dasha Kuzina um die „Queens of the Ring“-WM antreten. Der Titelkampf im K-1 wird als Teil von „It’s Hardcore Time Again 2“ in der Update-Diskothek in Meppen stattfinden.

Die Begegnung sollte schon einige Male stattfinden, jetzt haben sich beide Parteien geeinigt. „The Russian Queen“ Dasha Kuzina ist eine bewanderte Kämpferin, die eine schwere Aufgabe für die 18-fache Kickbox-Weltmeisterin aus Deutschland darstellt. Sie gilt besonders aufgrund ihrer guten Technik und ihrer harten Rechten als brandgefährlich. Beide Athletinnen treffen sich im WM-Kampf bis 73 Kilogramm.

Dirheimer blickt der Begegnung mit großer Vorfreude entgegen, wie sie uns verriet: „Ich freue mich sehr auf diesen Kampf, weil sie eine sehr starke Kämpferin ist, auf einem hohen Niveau und mit einer guten Technik. Ihre Kämpfe sind darum sehr sauber und machen viel Spaß. Sie besitzt eine sehr starke Rechte und harte Lowkicks. Das wird auf jeden Fall eine Herausforderung gegen eine gefährliche Gegnerin.“

Dirheimer wird einen Monat vor dem Duell in Meppen in Tschechien antreten (GNP1.de berichtete), dort jedoch 5kg leichter sein als im WM-Kampf gegen Kuzina. Ein Vorteil, wie sie uns erklärte: „Dass wir beide bis 73 Kilogramm kämpfen, finde ich wirklich gut, weil ich mich damit voll aufs Training konzentrieren kann und nicht aufs Gewicht machen. Aber ich unterschätze Dasha auf keinen Fall, denn besonders in der Gewichtsklasse ist viel Power hinter den Schlägen.“

Man darf gespannt sein, ob die sympathische Kölnerin sich im April den 19. WM-Titel erkämpfen kann, zuvor wartet Muay Thai-Sternchen Martina Jindrova am 26. März auf Deutschlands „Kickboxerin des Jahres“ (GNP1.de berichtete).