Thai/Kickboxen

Christophe Pruvost neuer WFC-Weltmeister

Am vergangenen Samstag stieg im neuen Athletik Zentrum von St. Gallen (Schweiz) die mittlerweile dritte Auflage der "Best of Leone" Reihe. Zwei Weltmeisterschaftskämpfe nach Version des W.F.C. im Muaythai standen auf dem Programm. Das ganze ähnelte einem Ländervergleichskampf Schweiz vs Italien. Was im Fußball eine klare Angelegenheit geworden wäre, sah im Thai und Kickboxen ganz anders aus. Mit 7-2 Siegen konnten die Kämpfer aus Italien bezwungen werden.
Den Auftakt machte Rudaj Zyber (Schweiz) mit seinem WM-Titelkampf im Cruisergewicht nach Version des W.F.C. gegen Giuseppe Mangiaracina (Italien). Mit KO beendete der Schweizer das Duell und verteidigte seinen WM-Gürtel. Inspiriert von dieser Leistung machte sich sein Landsmann Christophe Pruvost (Schweiz) auf dem Weg zum Ring im Kampf um den vakanten W.F.C.-WM Titel im Mittelgewicht. Sein Gegner, Stefano Galimi (Italien), hatte allerdings wenig zu lachen. Mit dem gleichen Ergebnis wie zuvor Zyber, konnte sich Pruvost als neuer W.F.C.-Weltmeister feiern lassen.
Christophe Pruvost & Rudaj Zyber (Fotos von Ausgang.ch)
Sein Kampf gegen Luca Panto (Italien) hatte sich die Schweizer Nr. 1 im Schwergewicht, Slavo Polugic wohl auch ganz anderst vorgestellt. Den anstatt eines erwarteten Sieges, gab es eine Punktniederlage gegen Panto. Leider durch Verletzung musste sich Leotrim Morina (Schweiz) gegen Marco Re (Italien) geschlagen geben. Dies waren auch schon die einzigen Kämpfe welche die Italiener für sich entscheiden konnten. Pascal Kessler siegte ebenso wie Filip Zryniewicki, Florian Choukroun, Denis Vjicic und Walid Amara.

Best of Leone III
24. September 2011
Athletik Zentrum , St. Gallen

Ergebnisse

W.F.C. - Weltmeisterschaft / Muaythai / Mittelgewicht
Christophe Pruvost (CH) bes. Stefano Galimi (ITA) durch KO

W.F.C. - Weltmeisterschaft / Muaythai / Cruisergewicht
Rudaj Zyber (CH) bes. Giuseppe Mangiaracina (ITA) durch KO

Luca Panto (ITA) bes. Slavo Polugic (CH) durch Punkte
Marco Re (ITA) bes. Leotrim Morina (CH) durch TKO (Injury)
Filip Hryniewick (CH) bes. Florenzo Pesare (ITA) durch Punkte
Florian Choukroun (CH) bes. Michele Botezatu (ITA) durch Punkte
Denis Vujicic (CH) bes. Gianluca Crepaldi (ITA) durch Punkte
Walid Amara (CH) bes. Davide Longoni (ITA) durch Punkte
Pascal Kessler (CH) bes. Luca Roma (ITA) durch Punkte