Thai/Kickboxen

Bogdan Stoica in Motorradunfall verwickelt

Bogdan Stoica mit dem Titelgold der Superkombat-Organisation. (Foto: Superkombat.com)

Wie Superkombat soeben berichtete, wurde Bogdan Stoica, der amtierende Superkombat Weltmeister im Cruisergewicht (-91kg), gestern Opfer eines Verkehrsunfalls.

Stoica selbst war auf einem Motorrad in der rumänischen Hauptstadt Bukarest unterwegs und  wurde von einem unachtsamen Autofahrer erfasst. Der fuhr aus einer Parklücke am Bürgersteig heraus, ohne auf den Verkehr zu achten. Stoica wich dem herausfahrenden Fahrzeug aus, um nicht frontal getroffen zu werden, machte seitlich Kontakt mit dem Auto und wurde auf den Fußgängerweg geschleudert.

Der erfolgreiche Kickboxer liegt derzeit im „Hospital Elias“, wird aber aller Voraussicht nach ins Militärkrankenhaus in Bukarest verlegt. Stoica sei stabil, heißt es, jedoch habe er durch den Sturz Verletzungen an der Wirbelsäule bzw. an einzelnen Wirbeln davongetragen.

„Das Wichtigste ist jetzt, dass Bogdan wieder gesund wird“, so Superkombat-Promoter Eduard Irimia. „Ich hoffe, er ist schnell wieder vollständig geheilt. Soweit ich es verstanden habe, sind einige Wirbel betroffen. Wir warten noch auf genauere Angaben der Ärzte. Aber Bogdan ist ein starker Kerl, wir bleiben positiv.“

Die erfolgreichen Gebrüder Bogdan (l.) und Andrei (r.) Stoica. (Foto: Superkombat.com)

Respect Gym-Trainer Alin Panaite, unter dem die Gebrüder Stoica trainieren, war bei seinem Schützling im Krankenhaus und teilte uns folgendes mit: „Gestern war es kritisch, doch heute sieht die Welt ganz anders aus. Er ist bei vollem Bewusstsein und kann sich bewegen, was natürlich mit starken Schmerzen im Rückenbereich verbunden ist. Ansonsten hat er Aufschürfungen an Händen und Füßen, doch diese sind Gott sei Dank nicht schwerwiegend. Er braucht jetzt Ruhe, doch ich bin optimistisch, dass er seine Karriere weiterführen kann und auch wird.“

Der Kleinere der beiden Stoica-Brüder, Andrei, konnte vor weniger als 10 Tagen einen Sieg beim Superkombat World Grand Prix III einfahren, bei der Veranstaltung in Bulgarien, bei der Bogdan in seiner Ecke war.