Thai/Kickboxen

Bloody Sunday IV

Wenn der Kölner Pascha Nightclub am Sonntag wieder zu wackeln beginnt, dann ist es Zeit für die vierte Ausgabe des Bloody Sunday Muaythai-Events in der Rheinmetropole. Dabei werden auch wieder bekannte Gesichter aus den vorangegangenen Events mit von der Partie sein.

Im Hauptkampf der Veranstaltung steht, wie könnte es auch anders sein, der Thailänder Konkenlek "The Bee" Sitpolek aus Pattaya. Ein Kämpfer, der eigentlich seit dem ersten Bloody Sunday-Event immer mit dabei war, und sich seither zu so etwas wie dem Publikumsliebling entwickeln konnte. Dieser wird auf den Italiener Andrea Serra aus dem Team Neri treffen. Hört sich vermeintlich nach einer einfachen Aufgabe an, aber gerade Serra ist heiß auf diesen Kampf. Könnte er doch mit einem möglichen Sieg gegen einen Spitzenkämpfer wie Konkenlek, seinem Namen zu erheblich mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Dazu muss dann aber an diesem Tag auch alles perfekt passen.

Auch Rafal Simonides (Polen) wird wie Konkenlek ebenfalls beim Bloody Sunday IV in den Ring steigen. Simonides lieferte im vergangenen November einen der spannendsten und spektakulärsten Kämpfe gegen Naoufal El Hamchaoui. Ein Re-Match der beiden wird es allerdings nicht sein, dafür wird Simonides auf Claudio La Sorte aus Italien treffen. Im 60 Kilo-Limit ist dieser kein Unbekannter, hat er doch in der Vergangenheit u. a. für die Onesongchai und Kombat Muaythai League gekämpft. Bisher war Simonides immer für einen sehr spektakulären Kampf gut und da werden die Zuschauer vor Ort sicherlich voll und ganz auf ihre Kosten kommen.

Und Simonides kommt dieses Mal nicht alleine. Er bringt seinen Team-Kollegen Rafal Antonczak mit, der auf Hasenohr-Schützling Vincent Foschiani vom Thaiboxclub aus Singen treffen wird. Da Vorjahressieger Naoufal El Hamchaoui an einer Knieverletzung laboriert, wird dessen Teamkollege Dave van Duijn (Keumgang Gym) sich die Ehre geben. Dieser wird auf Detchpew "Wood" Voravuth, den zweiten Thai der Veranstaltung treffen. Allerdings lebt dieser schon längere Zeit in Belgien und tritt für das Black Panthers Gym an. Mit der Paarung Thani Im-On (NED) gegen Roberto Orru (ITA) kommt es zum nächsten internationalen Vergleich im traditionellen Muaythai. Ob der Ausflug für die Kämpfer des Team Neri von Erfolg gekrönt sein wird, das wird sich am Sonntag zeigen.

Im nationalen Vergleich kommt es zur Paarung zwischen Alexander Braun (Bodyguard) und Aykut "TNT" Engin (Joes Gym), die sich ebenfalls im traditionellen Muaythai gegenüberstehen werden. Es wird nicht nur das Duell zweier starker Nachwuchskämpfer sein, sondern auch das der beiden Ex-Weltmeister Rene Müller (Bodyguard) und Joe Amato (Joes Gym), die als Trainer der beiden Kämpfer am Ring stehen werden.

Auch der Nachwuchs wird wieder seine Chance erhalten, um sich seine ersten Sporen im Ring zu verdienen oder um sich für weitere Aufgaben zu empfehlen. Beim Matchmaking hatten die Veranstalter zuletzt immer wieder ein gutes Händchen gezeigt und konnten somit den Zuschauern ein erstklassiges Programm bieten.

Bloody Sunday IV
28. April 2013
Pascha Nightclub, Köln

Einlass:  17:30 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

Muaythai
Konkenlek Sitpholek vs. Andrea Serra
Rafal Simonides vs. Claudio La Sorte
Dave van Duijn vs. Detchpew "Wood" Voravuth
Thani Im-On vs. Roberto Orru

K-1
Rafal Antonczak vs. Vincent Foschiani

Muaythai
Alexander Braun vs. Aykut Engin

K-1
Markito Pfeiffer vs. Sascha Plass
Christian Dielmann vs. Tosin George
Armando Cepezz vs. Anur Fastrich
Basti vs. TBA