Thai/Kickboxen

Biest Fight Night VI

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr kehrt die Biest Fight Night Reihe von Promoter Tom Schneider und seinem Team am 11. Februar zurück in die Rhein-Neckar-Halle von Eppelheim (bei Heidelberg). Mit drei Titelkämpfen und dem Länderduell Deutschland vs England möchte man den Erfolg aus dem vergangenen Jahr übertrumpfen.

Im Main Event der Veranstaltung geht es um den Intercontinental Titel der WAKO-Pro und dieser Titelkampf, das kann man schon jetzt sagen, wird ein Leckerbissen für alle Kampfsportfans werden. Welt- und Europameister sowie Lokalmatador Alex "Wolverine" Schmitt wird auf den amt. IKBF-Europameister Leo Zulic vom Mujoken Ki Dojo treffen. Ein Duell welches es beinahe schon beim German Kings Cup Finale gegeben hätte, wenn sich Schmitt nicht einen Cut zugezogen hätte. Beides sind technisch sehr versierte Kämpfer und verfügen auch über die nötige Kondition um ein hohes Tempo über die vollen 5 Runden zu gehen, wenn es denn nötig sein sollte. Zwar ist Schmitt als Lokalmatador der Favorit, doch was Zulic zu leisten im Stande ist, das ist hinlänglich bekannt. Ein starkes Duell das ganz nach dem Geschmack der Zuschauer sein wird.

Sie ist jung, sie ist Ärztin und sie will sich ihren nächsten Titel holen. Auch wenn es um Adriane Schneider nach dem WM-Titelgewinn auf der letzten Veranstaltung ruhig geworden ist, so hat die Heidelbergerin ihr Ziel nie aus den Augen verloren und das heist ein Kampf gegen Dr. Christine Theiss. Doch bevor es dazu vielleicht kommen könnten, geht es erstmal un den WAKO-Pro Intercontinental Titel. Als Gegnerin wird ihr Sarah Debaieb aus dem Team von Muaythai-Star Ryan Simson gegenüberstehen. Eben jene Debajeb die ihr auf der Mix Fight Gala X eine umstrittene Punktniederlage zugefügt hatte. Das schreit förmlich nach Wiedergutmachung. Ein Sieg und es wäre für Schneider der zweite internationale Titel bei den Profis. Eine gute Ausgangsposition um ihrem Traum etwas näher zu kommen.

Der Deutsche Titelkampf nach Version der WAKO-Pro wird bestritten von Falk "Hulk" Monzel aus dem Chorakee Gym Trier und Ulvi Erden Ilgen aus dem Banzai Heilbronn. 2011 war ein doch erfolgreiches Jahr für Monzel. Zweiter Platz beim Europa Cup und Deutscher Meister bei den Profis - es hätte eigentlich fast nicht besser laufen können. Daher will der Reiter-Schützling auch 2012 wieder voll durchstarten. Mit Ulvi Erden-Ilgen vom Banzai aus Heilbronn hat er einen versierten Gegner der garantiert nicht zum verlieren nach Heidelberg kommt. Für den einen gibt es den Sieger-Gürtel und für den anderen die sportliche Anerkennung.

Doch die Titelkämpfe sind noch lange nicht alles. Denn zusätzlich wird es zu einem Länderkampf zwischen Deutschland und England kommen. Was im Fußball schon immer spannend war, soll im Kampfsport die Zuschauer in der Rhein-Neckar Halle elektrisieren und dafür schickt das Semtex Gyma aus England seine besten Kämpfer nach Heidelberg. Zunächst trifft der "Lumberjack" Daniel Köhler (Cha Na Nork) auf Darren "The Hitman" Chan (Semtex). Eine harte Nuss die Köhler, der nach Verletzungspause wieder zurück ist, erwartet. Denn mit Chan kommt der amt. IKF-Southern Area sowie Kyokushinkai Knockdown Champion nach Heidelberg. Auch für den nächsten Länderkampf wird es schwer für das Team Deutschland werden. Ömer Kocak (Banzai) bekommt mit Jake "Brutal" Bostwick (Semtex) eine enbenfalls mehr als harte Nuss vorgesetzt. Zwar hat Bostwick seine größten Erfolge im MMA gefeiert, doch wenn er trifft, dann ist Schluss mit lustig. Wie auch Denniston Sutherland im Dezember schmerzhaft erfahren musste.

Auch für den Mainzer Timo Seidel (Nubia Sports) wird es eine ganz harte Angelegenheit werden. Denn sein Gegner wird Pete Irving sein, der wie Bostwick zwar ein MMA-Spezialist ist, dort aber drei seiner letzten vier Kämpfe gewinnen konnte, darunter die Siege gegen Ivan Musardo und Nordin Asrih. Auch der heutige M-1 Champion Daniel Weichel hatte schon das Nachsehen gegen Irving.

Den einzigsten Nicht-Länderkampf in der A-Klasse werden Omar Amrani (Tempel Fightschool) und Alban Ahmeti (Scorpion Gym) bestreiten. Eine spannende Angelegenheit welche die Zuschauer da erwartet. Amrani, weil er nach seinem Blitz-KO über Berat Aliu eine sehr starke Leistung gegen Faldir Chahbari abrufen konnte und Ahmeti, weil der Regensburger über eine Menge Erfahrung verfügt und mit seinem gefährlichen Back-Kick auch in schwierigen Situation immer noch einen Gegner ausknocken kann. Dieses Duell wird für keinen der beiden ein Spaziergang werden, soviel ist mal sicher.

Weitere Duell im Länderkampf wird es in Heidelberg zudem noch geben. Auch das Show-Programm kann sich sehen lassen. Darüber werden wir euch in den Tagen und Wochen vor der Veranstaltung auf dem laufenden halten.

Biest Fight Night VI
11. Februar 2011
Rhein-Neckar-Halle, Eppelheim

Einlass: 15.00 Uhr
Beginn: 16.00 Uhr (Vorprogramm)
19.00 Uhr (Hauptprogramm)

WAKO-Pro Intercontinental Titel / K-1 / - 72kg / 5x3 min.
Alex "Wolverine" Schmitt (Boxgymnasium) vs Leo Zulic (Mujoken Ki Dojo)

WAKO-Pro Intercontinental Titel / K-1 / - 60kg / 5x3 min.
Adriane Schneider (Boxgymnasium) vs Sarah Debajeb (Team Simson)

WAKO-Pro Deutscher Titel / K-1 / - 82kg / 5x3 min.
Falk Monzel (Chorakee Gym) vs Ulvi Erden Ilgen (Banzai)

K-1 Superfight / - 75kg / 3x3 min.
Daniel Köhler (Cha Na Nork) vs Darren Chan (Semtex Gym)

K-1 Superfight / - 75kg / 3x3 min.
Omar Amrani (Tempel Fightschool) vs Alban Ahmeti (Scorpion Gym)

K-1 Superfight / - 86kg / 3x3 min.
Ömer Kocak (Banzai) vs Jake Bostwick (Semtex Gym)

K-1 Superfight / - 75kg / 3x3 min.
Timo Seidel (Nubia Sports) vs Pete Irving (Semtex Gym)

+ Undercard Fights