Thai/Kickboxen

Berat Aliu am Ziel

Die gestrige Toyota Heisel Fight Night im saarländischen Merzig bot alles, was das Herz eines Kampfsportfans begehrt. Trockene Knockouts und packende Kämpfe über die Distanz brachten die Stimmung im Zelt im vollends besetzten Zelt zum Brodeln. Keine Frage - das Saarland wackelte, und zwar ganz gewaltig.

WM-Titel: Berat Aliu vs. Odje Manda
Schon im Interview mit GnP-TV vor ein paar Jahren fühlte sich Berat Aliu (Chorakee Gym) mehr als bereit für einen internationalen Titelkampf. Der Weg bis dorthin war zwar lange und steinig, aber es hatte sich gelohnt. Mit Odje Manda aus Paris hatte er zwar einen wesentlich kleineren, dafür äußerst kompakten und schlagstarken Gegner. Dieser hatte in der Vergangenheit auch schon Fadi Merza oder Willy "The Lion" das Leben schwer gemacht. Entsprechend konzentriert ging Aliu auch in den Kampf. Der Trierer agierte beweglich, lies immer einen Kick oder eine Boxkombi folgen und machte es Manda zunächst sehr schwer. Doch der Franzose war wie ein Duracell-Hase, immer im Vorwärtsgang. Egal welchen Treffer Aliu abfeuerte, Manda kam immer wieder zurück und blieb daher auch immer brandgefährlich. Allerdings lieferte Aliu eine taktisch einwandfreie Leistung ab. Manda hingegen verpasste es Aliu schwer in Bedrängnis zu bringen. Der verdiente WM-Titel für Berat Aliu war somit nach Ablauf der kompletten fünf Runden in trockenen Tüchern.

EM-Titel: Alex Tullius vs. Toni Garcia
Große Chance für den Mannheimer Alex Tullius. Gegen Toni Garcia< ging es um den vakanten Europa-Titel der AFSO/ICO und entsprechend motiviert stieg Tullius in den Ring. Die erste Runde hatte der Mannheimer klar für sich und das nicht nur aufgrund der Tatsache, das Garcia angezählt wurde. Auch Runde 2 war Tullius aktiver und mit seinen Körperkicks traf er praktisch, wie er wollte. Doch Garcie gab den Kampf nicht auf und konnte mit zunehmender Kampfdauer das Geschehen im Ring ausgeglichener gestalten. Auch wenn Tullius nach wie vor seine Kicks zum Körper nach blieben ins Ziel brachte, fehlten je länger der Kampf dauerte, dem Mannheimer die nötigen Körner. Genau das war der Punkt in dem Garcia sich einen hauchdünnen Punktevorsprung erarbeiten konnte und dem EM-Titel mit nach Spanien nahm. Es war allerdings wie erwähnt ein denkbar knappes Urteil, das man auch hätte anders sehen können.

DM-Titel: Falk Monzel vs. Heinrich Hammer
Für Falk "The Hulk" Monzel (Chorakee Gym) war es die erste Titelverteidigung und für Heinrich Hammer das Comeback nach längerer Verletzungspause. Während Monzel untermauern wollte das ihm der Titel zurecht gehört, war Hammer daran gelegen sich mit einer engagierten Leistung zurück zu melden. Entsprechend verbissen gingen beide Kämpfer an`s Werk. Dies machte einen flüssigen Kampfverlauf recht schwierig. Eine Aktion - clinch. Das war das Bild, was die ersten drei Runden des Kampfes prägte und entsprechend auch schwierig zu werten war. In den verbleibenden zwei Runden konnte Monzel die dann etwas klareren Treffer setzen, was ihm auch auf den Zetteln der Punktrichter den nötigen Vorsprung für die Titelverteidigung verschaffte. Allerdings wird sich er der Trierer mit Hinblick auf die Veranstaltung in Mannheim im Oktober noch steigern müssen.

DM-Titel: Ibo Topyürek vs. Alex Skiba
Zunächst bestimmte Titelverteidiger Ibo Topyürek das Geschehen im Ring und konnte immer wieder schöne Treffer ins Ziel bringen. Skiba agierte zunächst sehr verhalten und lies den Champion aus Heilbronn gewähren. Ob es der zu große Respekt war, das lässt sich schlecht sagen. Dem Titelverteidiger kampflost das Feld überlassen? Nein, das wollte Skiba absolut nicht. Der Merziger legte nach und nach den Respekt vor Topyürek ab und kam zurück. Doch der Titelverteidiger zeigte sich mit allen Wassern gewaschen und konnte auch die Drangphase von Skiba überstehen und seinen Deutschen Titel damit erfolgreich verteidigen.

Aber es gab auch die kurzen, knackigen und sehr schmerzhaften Knockouts. Bei den Männer erwischte es Stefan Herges (Chorakee Gym) der bereits nach wenigen Augenblicken in Runde 1 von Konrad Sy (Diamond Gym) in das Land der Träume geschickt wurde. Bei den Damen eilte Johanna Kruse (Boxgymnasium) zum nächsten, vorzeitigen Sieg. Nachdem sie schon auf der Mix Fight Gala ihrer Kontrahentin die Lichter ausgeknipst hatte, musste jetzt Laura Czekanovic (Asad Gym) in Runde 1 die Segel streichen. Beeindruckende Vorstellung der Heidelbergerin. Überraschend war dann auch der Punktsieg von Pascal Schmitt (Fighting Gym), der den höher eingeschätzten Marco Henschke (Thaibombs) nach Punkten besiegen konnte.

Es war die erste Kampfsportveranstaltung dieser Art in Merzig. Doch es soll nicht die letzte gewesen sein. Eine Fortsetzung 2013 wäre durchaus wünschenswert.

Toyota Heisel Fight Night
15. September 2012
Heisel am Kreisel, Merzig

AFSO/ICO-Weltmeisterschaft / K-1 / - 76kg
Berat Aliu (D) bes. Odje Manda (FRA) durch Punkte

AFSO/ICO-Europameisterschaft / Kickboxen / - 76kg
Toni Garcia (SPA) bes. Alex Tullius (D) durch Punkte

AFSO/ICO-Deutsche Meisterschaft / K-1 / - 82kg
Falk Monzel (Chorakee Gym) bes. Heinrich Hammer (Diamond Gym) durch Punkte

AFSO/ICO-Deutsche Meisterschaft / K-1 / - 86kg
Ibo Topyürek (Thai Bulls) bes. Alex Skiba (Chorakee Gym) durch Punkte

K-1 / - 72kg
Pascall Schmitt (Fighting Gym) bes. Marco Henschke (Thai Bombs)

K-1 / - 62kg
Dominik Ornig (Frankers Fight Team) bes. Ivan Freidenberg (Bama Fight Club) durch Punkte

Muaythai / - 67kg
Jamal Schilwan (Diamond Gym) bes. Recep Ayten (Chorakee Gym) durch Punkte

K-1 / - 76kg
Thomas Stoll (Boxgymnasium) bes. Joschka Junker (Asad Gym) durch Punkte

Muaythai / - 82kg
Konrad Sy (Diamond Gym) bes. Stefan Herges (Chorakee Gym) durch KO in Runde 1

K-1 / - 63kg
Johanna Kruse (Boxgymnasium) bes. Laura Czekanovic (Asad Gym) durch Aufgabe in Runde 1

K-1 / - 84kg
Amar Mohieddin (Chorakee Gym) vs. David Razavinik (MTC) -unentschieden-

K-1 / - 77,5kg
Tobias Riegel (Boxgymnasium) bes. Ahmet Aybey (Thai Bulls) durch KO in Runde 3

K-1 / - 72,5kg
Neroh Rawofi (Bama Fight Club) bes. Müslüm Yilmaz (Chorakee Gym) durch Punkte

K-1 / - 63kg
Denis Selzer (Yung Gym) bes. Philipp Welter (MTC) durch RSC in Runde 2

Muaythai / - 63kg
Patrick Zimmermann (Chorakee Gym) bes. Jordan Delperdange (Asad Gym) durch KO in Runde 1

K-1 / - 54kg
Roberta Höpfner (Frankers Fight Team) bes. Merve Akcay (Nubia Sports Gym) durch Punkte

K-1 / - 43kg
Alex Svekarev (Chorakee Gym) bes. Erik Heinz (Fighting Gym) durch Punkte