Allgemein

Battle of the South VIII

Am Samstag den 27. März fuhren aus dem Gym Kwan Hamburg, Meryem Uslu und Kevin Burmester um ihren Einstand in den Niederlanden zu bekommen. Kurz vor Heerlen sollte das Event Battle of the South stattfinden.

Kevin Burmester (Gym Kwan) bekam es gleich mit Jeffrey Overeem (Hoyers Gym) dem Lokalmatadoren zu tun. In einem sehr schnellem und abwechslungsreichen Kampf setzte Kevin immer wieder die härteren Treffer und vielseitigeren Kombinationen. Jeffrey Overeem der nach Ende der zweiten Runde schon kaum noch stehen konnte kam aber nochmal zurück und suchte den Schlagabtausch, welchen Kevin Burmester mit einem knackigem linken Harken  beendete. Der Niederländer wurde ausgezählt und Kevin wurde von dem Einheimischen mit einem Applaus aus dem Ring verabschiedet.

Meryem Uslu (Gym Kwan) bekam es mit einer harten Nuss zu tun, der einheimischen Maritzarda Hersisia (Hoyers Gym) die auch schon mehr als 40 Kämpfe auf dem Buckel hatte. Das Gefecht begann gleich sehr hart und die Niederländerin begann sofort mit Druck auf Meryem loszustürmen, welche aber geschickt mit Kombinationen das ganze kontrollierte. Nach einem Harken und einer harten Rechten drehte sich Maritzarda Hersisia weg und signalisierte das etwas nicht stimmte. Ringrichter Rick Cocu zählte auch diese aus und man stellte fest das der Kiefer nicht mehr am richtigen Platz war. Das Publikum das erstmal geschockt war und totenstill (ausser den anderen deutschen Team´s) verabschiedete auch Meryem später mit einem Applaus aus dem Ring.
Meryem Uslu

Insgesamt war die gesamte Veranstaltung rund um Loe Hoyer´s eine Bereicherung für das Team Gym Kwan aus Hamburg. Somit konnte man an diesem Samstag sehen das nicht alle deutschen Kämpfer als Kanonenfutter für den Niederländischen Nachwuchs geholt werden.