Thai/Kickboxen

Badr Hari und die Mafia

Foto via www.k-1.co.jp

Die momentane Situation von K-1-Superstar Badr Hari scheint sich nicht bessern zu wollen. Im Gegenteil: Derzeit erblicken fast wöchentlich neue Negativschlagzeilen über den Bad Boy das Tageslicht. Die niederländische Zeitung "De Telegraaf" veröffentlichte nun einen Artikel, in dem Hari beschuldigt wird, mit der örtlichen Mafia zu disponieren. Ihn und den europäischen Drogenkönig Gwenette Martha soll eine langjährige Freundschaft verbinden.

In der Welt der Medien wird ja oft erklärt, dass jede PR eine gute PR ist. Daraus resultieren natürlich oft auch diverse Unwahrheiten. Aber diesen Beschuldigungen könnte man durchaus Glauben schenken, da Hari bei einem zurückliegenden K-1 Event bereits in einem T-Shirt, mit der Aufschrift "Gwenette Forever", gesehen wurde.

Die Presse stürzt sich derzeit auf alles, was Hari in irgendeiner Form schaden könnte. Es wird sogar behauptet, der Hesdy Gerges Kampf, bei der letzten It's Showtime Veranstaltung, wäre abgesprochen gewesen. Bisher bleibt die Konnektivität Haris mit dem organisierten Verbrechen allerdings ebenfalls lediglich ein Gerücht.