Thai/Kickboxen

Artur Kyshenko unterschreibt bei Glory

Artur Kyshenko unterschreibt bei Glory. (Foto: Paul Blank/postproduktie.nl)

Streng genommen war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der Name von Arthur Kyshenko bei Glory auftauchen würde. Dass es nun aber doch so lange gedauert hat, ist dann doch etwas überraschend gewesen.

Bei K-1 MAX  war er einer der größten Stars, auch wenn es nie zum Gewinn des World-MAX-Titels reichte. Nachdem der ehemalige Branchenprimus stark schwächelte und It's Showtime von Glory aufgekauft wurde, stellte man sich die Frage, wohin die Reise für Kyshenko denn gehen würde? Während seine ehemaligen Kollegen wie Andy Souwer, Albert Kraus, Robin van Roosmalen oder Giorgio Petrosyan ihre Weichen frühzeitig gestellt hatten, ließ man sich bei Kyshenko etwas Zeit. Eigentlich war es, wie eingangs erwähnt, nur eine Frage der Zeit, wann der heute 26-Jährige bei Glory einen Deal unterschreiben würde.

"Das Leichtgewicht ist für mich langweilig geworden. Ich möchte etwas Neues - neue Gegner und neue Herausforderungen" so Kyshenko. "Ein großer Unterschied ist, dass ich mehr essen kann, was sich auch auf meine Power auswirken wird. Ich denke, dass ich mit meinem ersten Kampf in dieser Gewichtsklasse die Öffentlichkeit und meine Fans überraschen werde."

Wer sein erster Gegner bei Glory sein wird bzw. wann er seinen ersten Kampf dort machen wird, das steht zum heutigen Zeitpunkt noch nicht fest. Eine Bereicherung für das Weltergewicht ist der Ukrainer aber allemal. Am 23. November haben die Kampfsportfans in Deutschland zudem die Möglichkeit, Kyshenko zum ersten Mal live und in Action in unserem Land zu sehen. Denn an diesem Tag wird er beim KoK-Event in Magdeburg gegen Baker Barakat antreten.