Thai/Kickboxen

Ardalans 3 Musketiere holen Titel nach Hause

Ashkan Gohar freut sich den WM-Gürtel um seine Hüfte schnallen zu dürfen. (Foto: Valentino Kerkhof/Groundandpound.de)

Die Champions Event Reihe fand ihre Fortsetzung im Kampnagel in der Hansestadt Hamburg. Veranstalter Ardalan Sheikoleslami bot ein Kampfprogramm mit 15 Kämpfen, drei davon Titelkämpfe. Ardalans drei Musketiere Ashkan Gohar, Kamran Aminzadeh und Hakan Kilinc konnten dabei die Titel nach Hause holen.

Kämpfer aus Belgien, Holland und Dänemark waren angereist um unter Thaibox sowie K-1-Regeln das Seilquadrat zu betreten.

Die Veranstaltung begann mit einer Schweigeminute für die kürzlich verstorbene Muay Thai Legende Ramon Dekkers.

Danach wurde es laut...

Ashkan Gohar traf im Hauptkampf um die Weltmeisterschaft der WFCA im Thaiboxen auf den Holländer Hannes Schneider. Gohar begann stark und konnte Schneider mit harten Knien niederschlagen. In der zweiten Runde setzte Gohar mit Fäusten nach und schnappte sich den WM-Titel in der 72Kg-Klasse.

Kamran Aminzadeh stand zuvor Chris Jührs gegenüber. Hier stand der EM-Titel der unter 95Kg-Klasse im K-1 der WFCA auf dem Spiel. Dies war kein Zuckerschlecken für die Punktrichter, denn Aminzadeh war zwar in der ersten Runde sehr dominant, verpasste Jührs per Fersendrehschlag ein dickes Auge und man sah schon das Ende, aber ab Runde zwei drehte Jührs auf, womit beide ihre Glanzmomente hatten. Das Kampfgericht sah Aminzadeh vorne, der sich den EM-Titel sichtlich glücklich um die Hüfte binden konnte.

Hakan Kilinc bekam Danny Hoving vor die Fäuste und überraschte seine Fans. Normalerweise lässt Kilinc seinen Gegner die erste Runde gewähren, sprich kassiert, um in der zweiten, wie Phönix aus der Asche seinen Gegner, zur Freude des Publikums, ins Nirvana zu schlagen. Diesmal geschah es schon in der Ersten. Eine Overhand von Kilinc und ein Deckungsfehler von Hoving brachten ein rasantes Ende. Das Ergebnis war der Europatitel im K-1 nach Version der WFCA bis 82,5Kg für Kilinc.

Alle Ergebnisse aus Hamburg im Überblick, während GnP-TV-Interviews mit den beteiligten Athleten in den kommenden Stunden folgen:

Champions Event III
10. März 2013
Kampnagel, Hamburg

WFCA - Weltmeisterschaft / Thaiboxen
Ashkan Gohar bes. Hannes Schneider via T.K.o. in Rd.2

Levi Kuyken bes. Niels Wilmink nach Punkten

WFCA - Europameisterschaft / K-1
Kamran Aminzadeh bes. Chris Jührs nach Punkten

Nourdin bes. Maurice Lohner nach Punkten

WFCA - Europameisterschaft / K-1
Hakan Kilinc bes. Danny Hoving via K.o. in Rd.1

Massi Argandival bes. John Braasch via T.K.o. in Rd.1
Leon Zadeh bes. Lesley Risha nach Punkten
Florian Kröger bes. Sascha Valentic nach Punkten
Jonas Renner bes. Fernando nach Punkten
Can Perk bes. Evans Witte via T.K.o. in Rd.3
Bo Schoofs und Reza Rahim trennen sich unentschieden
Pioter Bialy bes. Nasser Mukhtar nach Punkten
Jan Blume bes. Surab via T.K.o. in Rd.2
Shokran Parwani bes. Thomas Manhart via T.K.o. in Rd.3
Claude Amegnran bes. Hissa nach Punkten