Thai/Kickboxen

Alexey Ignashov: „Der rote Skorpion ist zurück!“

Alexey Ignashov (l.) nach seinem Sieg beim Superkombat World Grand Prix III gegen Corneliu Rus (2.v.r.). (Foto: SuperKombat.com)

Wie bereits berichtet, sprachen wir mit dem "2012 SuperKombat World Grand Prix III"-Champion Benjamin Adegbuyi über seinen Kampf am kommenden Wochenende im rumänischen Craiova, bei dem er auf die weißrussische K-1 Legende Alexey Ignashov treffen wird. Als Teil der SuperKombat Final Elimination 2012 winkt dem Gewinner die WGP-Finalteilnahme am Jahresende.

Ignashov hat bereits über 100 Kämpfe im Ring bestritten und dies äußerst erfolgreich. 83 Siege aus 103 Begegnungen sprechen eine deutliche Sprache. Neben zwei K-1 World Grand Prix-Turniersiegen sowie etliche Weltmeistertitel im Kickboxen aber auch im Muay Thai, hat sich der Weißrusse auch im MMA versucht, wenn auch nicht so erfolgreich. Dies zeigt jedoch, dass er ein sehr routinierter Kämpfer ist, bereit für alle Lebenslagen.

Jetzt stand Ignashov GroundandPound zur Verfügung, denn der „rote Skorpion“ nahm sich Zeit für ein kurzes Exklusiv-Interview, eine Woche vor dem Auftritt in Rumänien.

GroundandPound: In welcher Verfassung befindest du dich derzeit?
Alexey Ignashov: Ich fühle mich gut und bin in Form.

Du kämpfst sehr oft, allein im letzten Monat standst du bereits zweimal im Ring.
Das stimmt und die letzten zwei Wochen haben mir gut getan, denn die Kämpfe gegen Tomas Hron und Zinedine Hameur-Lain waren sehr wichtig für mich.

Was hälst du von deinem Gegner für Craiova, Benjamin Adegbuyi?
Benjamin ist ein junger Sportler, der frontal auf einen zukommt. Ich habe ihn schon im Sommer bei SuperKombat gesehen.

Kann er dir irgendwie gefährlich werden?
Das werden wir sehen.

Hast du ein paar Worte für ihn?
Er wird im Ring sehen wie es ist gegen mich zu kämpfen. Der rote Skorpion ist zurück!

Vielen Dank und viel Erfolg in Craiova. Wir sehen uns dann vor Ort.

GnP-TV wird bei der SuperKombat Final Elimination 2012 in Craiova live vor Ort sein und euch über diesen Kampfausgang sowie alle weiteren Begegnungen berichten.