Thai/Kickboxen

Alex Vogel verteidigt WM-Titel

Alex Vogel verteidigt seinen WM-Titel (Alle Fotos: Elias Stefanescu / www.groundandpound.de)

Die letzte Veranstaltung des Jahres im neuen Masters Gym stand am gestrigen Samstag in Duisburg an. Nach leider verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen, gab es neun Kämpfe bei denen es kurz vor Weihnachten nochmal richtig zur Sache ging.

Der "Eisenschädel" aus Duisburg, Alex Vogel stieg im  Hauptkampf der Masters Fight Night zur WM-Titelverteidigung gegen Elmar Murselov aus Aserbaidschan in den Ring. Beide Kämpfer mussten zuletzt jeweils eine Niederlage einstecken. Wer hatte sich davon besser erholt? Murselov gab zu Beginn das Tempo vor. Der Aserbaidschaner wollte mit Kraft und seiner harten Rechten den Weltmeister in Bedrängnis bringen. Zwar wurde Vogel auch ordentlich durchgerüttelt, aber er hat ja auch nicht ohne Grund den Spitznamen "Eisenschädel". Mit zunehmender Kampfdauer fand Vogel besser in das Duell und konnte mit dem variableren Kampfstil sich immer besser in Szene setzen. Ab Runde 3 war der Masters Fighter dann deutlich am Drücker, musste sich nur vor den Heumachern von Mureslov in Acht nehmen, was aber auf Grund seiner guten Deckung kein Problem darstellte. In Runde 4 war der Wille von Murselov gebrochen. Nach mehreren Treffern musste er zum ersten Mal angezählt werden. Schon da schien es, als würde Murselov nicht mehr weitermachen wollen. Er nahm den Kampf aber wieder auf, nur um wenige Augenblicke später erneut angezählt und auch gleich ausgezählt werden musste. Dies bedeutete die erfolgreiche Titelverteidigung von Alex Vogel.
Elmar Murselov (Aserbaidschan) vs Alex Vogel (Deutschland)

Der "Pitbull" Martin Moj (Masters Gym) traf im vorletzten Kampf auf Stephan Schneider (Bujin Gym). Beide Kämpfer waren entschlossen den Ring als Sieger zu verlassen. Aber anstatt seine Reichweitenvorteile auszuspielen, lies Schneider Moj immer wieder an sich rankommen. Mit dem unbequemen Kampfstil des Esseners kam der Duisburger nur schwer zurecht und konnte die Anweisungen seiner Ecke nicht immer umsetzen. Dennoch machten sich es die Punktrichter nicht gerade einfach in diesem Kampf. Während einer auf ein Unentschieden kam, sahen die beiden anderen Schneider in Front.
Stephan Schneider (Bujin Gym) vs Martin Moj (Masters Gym)

Seit seiner Niederlage im ProAM WM-Titelkampf im Mai, zeigte die Formkurve vom "German Drago" Jerome Kock nur in eine Richtung und zwar nach oben. Auch am gestrigen Samstag zeigte sich Kock in seinem Duell gegen Eugene Leisberg (Team Fearless) hochmotiviert. In Runde 1 studierte er seinen Gegner, der zunächst keine Anzeichen machte, überhaupt etwas für den Kampf tun zu wollen. Das änderte sich in Runde 2, als er Kock empfindlich in den Weichteilen traf. Dieser erholte sich wieder davon, kannte aber von da an nur noch ein Ziel und zwar den Vorwärtsgang. Immer wieder stellte er Cafe in der Ecke und feuerte aus allen Rohren. Doch der Holländer schluckte alle Treffer weg und hielt bis zum Ende des Kampfes durch. Am einstimmigen Punktsieg für Kock gab es aber nichts zu rütteln.
Jerome Kock (ASK Fighters) vs Eugene Leisberg (Team Fearless)

IKBO-ProAM Champion Mehmet Denis (Masters Gym) stieg zur Titelverteidigung gegen Artur Ratz (You Can) in den Ring. Ein Sieg und ein versöhnlicher Jahresabschluss waren fest eingeplant. Aber manchmal kommt es anderst als man denkt. Ratz nutzte seine Reichweitenvorteile und machte es dem Masters Fighter sehr schwer. In Runde 3 erwischte es dann den Masters Fighter der angezählt werden musste und bei 8, leider nicht wieder kampfbereit war. Damit neuer IKBO-ProAM Titelträger Artur Ratz.
Mehmet Denis (Masters Gym) vs Artur Ratz (You Can)

Einen ebenso verbissenen Kampf lieferten sich die beiden Youngster Denis Wosik vom Masters Gym und Fabian Lorenz vom Bujin Gym. Das klein nicht immer schwächer sein muss, das zeigten beide eindrucksvoll. Am Ende sprang ein Punktsieg für den Essener Lorenz heraus. Noch im Ring bot dessen Trainer ein Re-Match der beiden jungen wilden an.
Denis Wosik (Masters Gym) vs Fabian Lorenz (Bujin Gym).

Heimlicher Showsteeler des Abends war der C-Klasse Kampf von Talha Tunc (Masters Gym) und Stefano Cafe (Team Untouchable). Beide Youngster liesen es von Beginn an richtig krachen. In Runde 2 hatte Tunc die Nase vorne nachdem er Cafe auf die Bretter schicken konnte. Der Holländer erholte sich aber wieder auch im Wissen, das er was tun muss wenn er den Kampf noch umbiegen will. So kam Cafe dann auch in Runde 3 zurück und schickte Tunc seinerseits auf die Bretter. Dieser konnte seinen Punktevorsprung nicht verteidigen und nach weiteren Treffern flog das Handtuch aus der Ecke des Duisburgers.
Talha Tunc (Masters Gym) vs Stefano Cafe (Team Untouchable)

Recep Cigdem vom Masters Gym konnte sich dank der klareren und sauberen Treffer mit einem einstimmigen Punktsieg über Maxim Blyum vom Bujin Gym aus Essen durchsetzen.
Maxim Blyum (Bujin Gym) vs Recep Cigdem (Masters Gym).

Im einzigsten Ladies-Fight des Abends konnte Sarah Neuhoff (Masters Gym) nach 2 intensiven Runden gegen Rana El Kabut (The Fighters) knapp, aber verdient die Oberhand behalten.
Sarah Neuhoff (Masters Gym) vs Rana El Kabut (The Fighters)

Die Augen von Klaus Waschkewitz (Masters Gym) und Michael Kock (ASK Fighters) sind schon jetzt nach vorne gerichtet, denn am 10. März geht es in die Stadthalle nach Oberhausen. Dort wird es u.a. zum Schwergewichtskracher zwischen It`s Showtime Champion und IKBO-Weltmeister Danyo Ilunga und Europameister Daniel Török kommen. Zudem werden Alex Vogel und Box-Championesse Pia Mazelanik in den Ring steigen. Weitere Top-Fights sind derzeit in Planung.

Alle Bilder der Veranstaltung findet Ihr in folgender Facebook Gallerie:

Teil I: KLICK

Teil II: KLICK

Anbei die Ergebnisse im Überblick.


Masters Fight Night, Duisburg
Masters Fight Night
17. Dezember 2011
Masters Gym Arena, Duisburg

I.K.B.O. - Weltmeisterschaft im Thaiboxen / - 69kg / 5x3 min.
Alex Vogel (C/D) bes. Elmar Murselov (AZB) durch KO in Runde 4

K-1 Rules / 5x2 min.
Stephan Schneider (Bujin Gym) bes. Martion Moj (Masters Gym) durch Punkte 2-1

K-1 Rules / 3x2 min.
Jerome Kock (ASK Fighters) bes. Eugene Leisberg (Team Fearless) durch Punkte 3-0

I.K.B.O. - Deutscher ProAM Titel im K-1 / 5x2 min.
Artur Ratz (You Can) bes. Mehmet Denis (Masters Gym) durch TKO in Runde 3

K-1 Rules / 3x2 min.
Fabian Lorenz (Bujin Gym) bes. Denis Wosik (Masters Gym) durch Punkte 2-1

K-1 Rules / 3x2 min.
Stefano Cafe (Team Untouchable) bes. Talha Tunc (Masters Gym) durch Aufgabe in Runde 3

K-1 Rules / 2x2 min.
Recep Cigdem (Masters Gym) bes. Maxim Blyum (Bujin Gym) durch Punkte 3-0

K-1 Rules / 2x2 min.
Sarah Neuhoff (Masters Gym) bes. Rana El Kabut (The Fighters) durch Punkte 2-1

K-1 Einlagekampf / 2x2 min.
Kevin Koschel (Masters Gym) vs Said Faraj (Masters Gym) - unentschieden -