Thai/Kickboxen

6. Malscher Fight Night: Felix Schiffarth im Vier-Mann-Turnier

Felix Schiffarth kämpft bei der Malscher Fight Night (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Am 26. Oktober kehrt Felix Schiffarth wieder in den Käfig zurück. Allerdings nicht bei GMC, wo er bisher alle seine Profi-Kämpfe bestritt, sondern bei der Malscher Fight Night nahe Karlsruhe. Dort wird der Düsseldorfer an einem Vier-Mann-Turnier teilnehmen, dessen Gewinner den WMO-Titel mit nach Hause nimmt.

Felix Schiffarth (4-2) hofft dabei, das Kampfsportjahr 2019 versöhnlich ausklingen zu lassen. Der „German Shaolin“ gehörte mit vier Siegen innerhalb von dreizehn Monaten zu den Senkrechtstartern des vergangenen Jahres und qualifizierte sich so für einen GMC-Titelkampf gegen Ömer Solmaz, den er in Hamburg nach hartem Kampf jedoch verlor. Obwohl Schiffarth schwere Verletzungen davontrug, wollte er so schnell wie möglich wieder in den Käfig zurück, weswegen er schon viereinhalb Monate später wieder kämpfte. Dabei konnte er sich in Berlin jedoch nicht gegen Niko Serbezis durchsetzen.

Nun geht er im Vier-Mann-Turnier der Malscher Fight Night an den Start und trifft im Halbfinale auf den Franzosen Sylvain Sommereisen (6-4) aus der Wery Fight Academy. Sommereisen hat drei seiner letzten vier Duelle gewonnen und ist vor allem auf der Matte mit seinen Chokes gefährlich. Zuletzt musste er jedoch selbst in einem Arm-Triangle Choke abklopfen.

Das zweite Halbfinale bestreiten Tobias Huber (12-19), mit 31 Kämpfen der erfahrenste Turnierteilnehmer, der jedoch eine Durststrecke von vier Niederlagen beenden möchte, und der junge Bosnier Dragoljub Stanojevic (8-6), der seine Karriere mit vier Niederlagen begann, seitdem aber die richtigen Schlüsse daraus gezogen und von den folgenden zehn Duellen acht gewonnen hat, wenn auch gegen überschaubare Konkurrenz. 

Auch im Kickboxen geht es in drei Kämpfen zur Sache. Dabei stehen die beiden Holodenko-Brüder aus dem Bruchsaler Fight Fever im Fokus. Ilja wird sich ein Duell gegen Sven Sickinger liefern. Wladimir, der in der vergangenen Woche sein erfolgreiches Profi-Debüt als MMA-Kämpfer feierte, will sich in Malsch zum Kickbox-Champion bis 83 Kilogramm krönen, wenn er auf Phillip Radomski trifft.

Der Großteil des Programms wird dabei im Boxen absolviert. Hierbei bekommen die ungeschlagenen Elija Ülküseven und Devrim Gökduman zwei Aufbaukämpfe, zudem boxen Verdan Soska und Tufan Akca um den Pro-League-Titel bis 84 Kilogramm.

Das Programm im Überblick:

6. Malscher Fight Night
26. Oktober 2019
Federbachhalle, Malsch

MMA

Internationaler Deutscher Titelkampf der WMO bis 66 Kilogramm/Turnierfinale
TBA vs. TBA

Leo Jacquin vs. Alex Hoffmann

Halbfinale im Vier-Mann-Turnier
Felix Schiffarth vs. Sylvain Sommereisen
Dragoljub Stanojevic vs. Tobias Thiago Huber

Kickboxen

Pro-League-Titelkampf bis 83 Kilogramm
Wladimir Holodenko vs. Phillip Radomski

Ilja Holodenko vs. Sven Sickinger
Zoran Jakovljevic vs. Nicole Tielk

Boxen

Dragan Dragojevic vs. Farid Bougrara
Talha Ökmen vs. Djordje Radivojev
Verdan Soska vs. Tufan Akca
Tarik Zunic vs. Elija Ülküseven
Nikola Ivkovic vs. Devrim Gökduman
Radhid Abid vs. Ante Tolic
Baran Polat vs. Danilo Gulan