Thai/Kickboxen

6. Greifswalder Fight Night: Hosseini, Bluhm und Hüdür siegen.

Die 6. Greifswalder Fight Night im Schönwalde Center war für das Publikum eine gelungene Veranstaltung. Ein Aufgebot von spannenden und packenden Kämpfen präsentierte ihnen Veranstalter Eric Bluhm, sowohl die Lokalmatadore als auch die angereisten Kämpfer waren gut vorbereitet. Als wenn das nicht genug wäre, erwartete das Publikum neben mehreren Box- und K-1-Kämpfen noch drei Titelkämpfe der WKN.

WKN ProAM Interkontinentale Meisterschaft K-1
Qurban Hosseini vs. Jouhri Abdel Mailk
Den Hauptkampf des Abends bestritten Lokalmatador Hoseini (MMA Team East) und der französische Gegner Malik. Der Einmarsch der Kämpfer trieb die Spannung hoch, „der Greif“ Hosseini hatte das Publikum auf seiner Seite. So präsentierte er sich auch, beide Kämpfer bestritten einen ausgeglichenen Kampf über vier Runden. Die harten Kicks des Franzosen Malik trafen oft ihr Ziel, diese beantwortete der Lokalmatador mit treffsicheren Boxkombinationen. Durch den dauerhaften Druck, den Hosseini, ausübte und gute Treffer konnte er den Sieg einstimmig nach Punkten sein Eigen nennen.


WKN AM Deutsche Meisterschaft K-1
Kerim Hüdür vs. Tarek Gromnika
Die Herren ließen sich nicht lang bitten, so begann der Fight durch eine starke Hand-Bein-Kombination durch Hüdür (Xite Gym Trittau). Beide Kämpfer waren gut vorbereitet und zeigten den Zuschauern einen harten Kampf. Gromnika (Golden Glory Berlin) hatte auf die Kombinationen seines Gegners stets eine Antwort. Mit dem linken Haken versuchte er Hüdürs Deckung zu durchbrechen, jedoch führte es nicht zu dem gewünschten Effekt. Bis zum Ende der Partie blieb es spannend, durch den starken Druck den Hüdür ausübte und klareren Treffer konnte er den Titel mit nach Trittau nehmen.
Kerim Hüdür holt den nächsten Titel nach Hamburg. (Foto: Meryem Uslu)

WKN AM Deutsche Meisterschaft K-1
Marlon Bluhm vs. Sven-Ole Rathke
Nach dem Gong ging es für beide Kämpfer sofort los. Bluhm (Xite Gym Trittau) übte umgehend den Druck nach vorn aus, was Rathke (Fit & Fight Kiel) in die Doppeldeckung zwang, doch der Kontormoment war seiner und er landete somit auch Treffer. Dies motivierte beide Kämpfer zu einer regelrechten Schlacht und das Publikum kam auch in diesem Kampf auf ihre Kosten. Das Duell blieb weiter spannend, Bluhm brachte Rathke zweimal zu Boden, der sich dann aber wieder fing und den Kampf weiter bestritt. Zum Schlussgong der vierten Runde entschieden die Punktrichter mit 3 zu 0 Stimmen für Bluhm und somit ging auch der zweite Meisterschaftsgürtel in das Xite Gym nach Trittau.
Marlon Bluhm & Team. (Foto: Meryem Uslu)

Solch Engagement wurde durch das Publikum mit Applaus und Jubelschreien nach jeder Runde und nach jedem Kampf belohnt. In der zweiten Hälfte des Abends wurde noch ein wichtiger Mann geehrt: Ser Ringarzt Herr Dr. Volker Worm wurde mit der goldenen Ehrennadel des Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern für besondere Leistung im Sport ausgezeichnet. Er begleitet seit vielen Jahren den Boxsport im Bundesland und sorgt für die nötige gesundheitliche Sicherheit der Sportler.

Ein weitere Heldin des Abends nach ihrem kurzen Kampf gegen die Serbin Sonja Soknic, den sie durch Handtuchwurf in der ersten Runde für sich entschied, war Meryem Uslu. Beeindruckt von der Leistung im Ring, kam das Publikum mehrfach am Abend auf sie zu und bat um Fotos und Autogramme.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

6. Greifswalder Fight Night
2. Mai 2015
Schönwalde Center, Greifswald

WKN ProAM Interkontinentale Meisterschaft / K-1
Qurban Hosseini bes. Jouhri Abdel Malik durch Punkte 3-0

WKN AM Deutsche Meisterschaft bis 66,7kg / K-1
Marlon Bluhm bes. Sven-Ole Rathke durch Punkte 3-0

WKN AM Deutsche Meisterschaft bis 69,9kg / K-1
Kerim Hüdür bes. Tarek Gromnika durch Punkte 3-0

K-1
Kujtim Berischa bes. Dennis Korth durch Punkte 3-0
Elisabeth Rauno bes. Maren Stöwer durch Punkte 3-0
Istvan Horvarth bes. Jan Schlegel durch Punkte 2-1
Meryem Uslu bes. Sonja Soknic durch Aufgabe in Runde 1
Christoph Schünemann bes. Alen Elkasovic durch Punkte 3-0

Boxen
Erich Teller gegen Garabet Gewro endete unentschieden
Alex Ten bes. Felix Hagendorf durch K.o. in Runde 3
Christian Lewandowski bes. Ferenc Zsalek durch K.o. in Runde 3
Dennis Lewandowski bes. Gabor Farkas durch Punkte 3-0
Franz Rill bes. Andras Csomor durch Punkte 3-0
Beke Bas bes. Sanja Radim durch Punkte 3-0
Leonie Giebel bes. Maja Milenkovic durch Punkte 3-0