Thai/Kickboxen

11. Day of the Fight: Goga, Hüdür und Witkowski siegreich

11. Day of the Fight

Am 16. Mai fand die elfte Ausgabe des von der „German Fight Company“ ausgetragenen „Day of the Fight“ statt und sorgte einmal mehr für gute Stimmung beim hanseatischen Publikum. Die heimischen Fans konnten sowohl die gelungenen Debüts vieler junger Kämpfer, als auch die Siege ihrer Lokalmatadore bejubeln. Die Ergebnisse der Duelle haben wir für euch zusammengefasst.

Antonia Goga vs. Darina Goldin
Im Hauptkampf der Veranstaltung ließen es beide Damen gehörig krachen und lieferten sich dabei über die komplette Distanz ein Duell auf Augenhöhe. Vom Gong der ersten Runde an bearbeiteten sich die 26-jährige Rostockerin Antonia Goga und ihre Kontrahentin Darina Goldin mit einzeln geschlagenen Händen und zahlreichen Lowkicks, wobei sich keine Athletin ein deutliches Übergewicht zu erarbeiten vermochte.

Dasselbe Bild bot sich den Zuschauern auch zu Beginn des zweiten Durchgangs, ehe die Lokalmatadorin mit kraftvollen Fäusten punkten konnte und auch in den Schlagabtäuschen gegen Rundenende die Oberhand zu behalten schien. Im dritten und letzten Kampfabschnitt wirkten dann beide Kämpferinnen gleichermaßen erschöpft. In der letzten Minute des ausgeglichenen Gefechts war es Darina Goldin, die ihre verbliebenen Kräfte noch einmal mobilisieren und die Hanseatin mit wuchtigen Schlägen am Ringseil stellen konnte. Zum Sieg hat es für Goldin trotz dieses Endspurts nicht gereicht. Antonia Goga wurde der Punktsieg am Ende zugesprochen.

Foto: Max Framke/www.max-framke.de

Kerim Tonio Hüdür vs. Kamil Siemaszko
Im vorletzten Duell des Abends gaben der Hamburger Kerim Hüdür und sein polnischer Gegenüber, Kamil Siemaszko, von Beginn an Vollgas und sorgten schnell für überschäumenden Jubel bei den Zuschauern. Mit schnellen Händen und knüppelharten Kicks punkteten beide Athleten in der Anfangsphase. Dann war es Hüdür, der die Ringmitte immer häufiger für sich beanspruchen und von hier aus die zwingenderen Aktionen landen konnte. An das furiose Tempo der ersten beiden Minuten knüpften beide Kämpfer zu Beginn der zweiten Runde nahtlos an und setzten einander weiter zu.

Wie bereits im ersten Durchgang, war es dann der Hamburger, der dem Duell ab Rundenmitte seinen Stempel aufdrücken und den 27-jährigen Siemaszko fortwährend unter Druck setzen konnte, ehe beide Athleten ein letztes Mal die Gelegenheit bekamen in der Ringpause durchzuschnaufen. Auch im dritten Abschnitt hielten beide Kämpfer das Tempo unverändert hoch. Am Ende war es der erst 20-jährige Hüdür, der den frischeren Eindruck machte, unentwegt nach vorne marschierte und sich nach einem tollen Kampf als Sieger feiern lassen konnte. Punksieg für Kerim Tonio Hüdür.

Foto: Max Framke/www.max-framke.de

Christian Witkowski vs. Malte May
In der Gewichtklasse bis 69,9 Kilogramm traf Lokalmatador Christian Witkowski auf den Kieler Malte May und konnte an die starke Leistung seines letzten Kampfes im Rahmen der Xite Fight Night in Trittau anknüpfen. Gleich zu Beginn der Auseinandersetzung war es der 27-Jährige Rostocker, der mit einigen Händen und zahllosen Lowkicks punkten konnte. Auch May brachte im Rückwärtsgang immer wieder Schläge an, blieb jedoch – genau wie sein Gegenüber,  ohne einen echten Wirkungstreffer.

Im zweiten Durchgang verstand es der Athlet der veranstaltenden Rostocker das Kampfgeschehen von der Ringmitte aus zu diktieren und Zähler zu sammeln, während der erst 20-jährige Malte May nur wenige Fäuste ins Ziel bringen konnte. Der Beginn der dritten Runde gehörte dann jedoch dem jungen Mann aus Niedersachen, der einen krachenden Kick zum Körper Witkowskis abfeuerte und mit einigen Händen nachsetzen konnte. Nach einem insgesamt ausgeglichenen letzten Kampfabschnitt, hatten die Punktrichter den Lokalmatadoren Witkowski auf ihren Punktzetteln mehrheitlich vorne.

Foto: Max Framke/www.max-framke.de

Anbei alle Ergebnisse im Überblick:

Day Of The Fight 11
16. Mai 2015
GFC Studio, Messestraße 18, Rostock


K-1
Antonia Goga bes. Darina Goldin nach Punkten
Kerim Tonio Hüdür bes. Kamil Siemaszko nach Punkten
Marcus Döhler bes. Martin Nowak nach Punkten
Marvin Meinecke bes. Szymin Jarnecki nach Punkten
Christian Witkowski bes. Malte May nach Punkten
Steffen Ebert bes. Yousuf Ahmed Banoli nach Punkten
Dawid Śmiałowski bes. Erkay Er nach Punkten
Jendrik Böhnke bes. Wladimir Gatalski nach Punkten
Pascal Petersen gg. Abdellatif Bouidra endete unentschieden
Jasko Ramic bes. Tizian Schülbe nach Punkten
Daniel Plagert bes. Kamil Chareza via T.K.o. in Rd. 2

Boxen
Philip Kartsen gg. Max Veltwisch endete unentschieden
Niklas Mindermann bes. Daniel Blase nach Punkten