UFC News

Yoel Romero gegen Paulo Costa für Fight Night in Miami geplant

Yoel Romero (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Am 27. April wird die UFC zum ersten Mal seit Jahren wieder in der Metropole Miami eine Veranstaltung abhalten. Bei UFC on ESPN 3 dürfte zahlreiche ortsansässige Kämpfer aus dem American Top Team zum Einsatz kommen. Einer soll bereits feststehen: Yoel Romero. Der Kubaner soll gegen Paulo Costa im Hauptkampf stehen.

Für Yoel Romero (13-3) ist es der erste Kampf seit seiner zweiten knappen Niederlage gegen Mittelgewichts-Champion Robert Whittaker. Der kubanische Ringer war erneut nur kurz davor, sich zum UFC-Champion zu krönen und mit mittlerweile 41 Jahren läuft dem Olympioniken langsam die Zeit davon, wenn er doch noch einmal den Gürtel um seine Hüfte schnallen will. Romero hat in der UFC nur gegen Whittaker verloren und alle anderen Gegner, darunter die Ex-Champions Chris Weidman, Lyoto Machida und Luke Rockhold, teilweise vernichtend geschlagen.

Nun geht es gegen den aufstrebenden Brasilianer Paulo Costa (12-0). Der 27-Jährige befindet sich erst seit zwei Jahren in der UFC, konnte aber seine ersten vier Kämpfe jeweils durch technischen Knockout beenden und setzte sich dabei zuletzt erst gegen den völlig unterlegenen Johny Hendricks und anschließend gegen Uriah Hall durch. Der Modellathlet hat immer noch keine Bekanntschaft mit einer dritten Runde machen müssen, gegen Romero könnte es sogar über fünf gehen. Eine ganz neue Erfahrung für „Borrachinha“.

Die beiden Mittelgewichte sollten bereits im November und dann im Januar aufeinandertreffen. Beide Termine musste Romero absagen, da er im November noch an den Verletzungen aus dem Kampf gegen Whittaker laborierte und sich dann für Januar erneut im Training verletzte. Weitere Kämpfe stehen derzeit noch nicht für die Fight Night fest.