UFC News

White: Smith traute sich als einzige gegen Cyborg zu kämpfen!

MMA-Fans vernahmen vor wenigen Tagen die Nachricht, dass WMMA-Legende Cris „Cyborg“ Justino ihr lang erwartetes UFC-Debüt am 14. Mai geben wird (GNP1.de berichtete). Als Kontrahentin bei UFC 198 im brasilianischen Curitiba wurde Leslie Smith präsentiert. In sozialen Netzwerken wurde die Begegnung durch einseitige Prognosen als Fehlpaarung kritisiert. White erklärte via Twitter, weshalb man sich für die US-Amerikanerin als Gegnerin entschieden hatte.

Offenbar stellte die UFC „Cyborg“ mehreren Athletinnen als Kontrahentin vor, diese lehnten jedoch ein Duell ab. White zufolge war Smith die einzige UFC-Kämpferin, die nicht nur die Begegnung annahm, sondern auch vorab um ein Aufeinandertreffen mit der brasilianischen K.o.-Maschine bat.

„Sie ist die einzige (Kämpferin), die Cyborg kämpfen wollte. Sie hat um diesen Kampf gebettelt. #Respect“, so White auf Twitter.

Justino wird in ihrer Heimatstadt als haushohe Favoritin in die Patie ziehen. Die Brasilianerin ist seit 10 Jahren unbesiegt. Die frühere Strikeforce-Titelträgerin hat 13 ihrer 15 Erfolge vorzeitig durch Knock-out erzwungen.

Smith hingegen ist bekannt dafür, keinem Schlagabtausch aus dem Weg zu gehen und stets nach vorne zu marschieren. Ob sie mit diesem Kampfstil Justinos „Bomben“ wegstecken kann, bleibt abzuwarten.

Im Hauptkampf des Abends wird Fabricio Werdum seinen Schwergewichtstitel gegen Stipe Miocic verteidigen. Im Co-Main Event werden sich die Brasilianer Vitor Belfort und Ronaldo „Jacare“ Souza bekämpfen.