UFC News

Weil er über den Käfig gesprungen ist: 60 Tage Suspendierung für Charles Oliveira

Charles Oliveira (Foto: Tobias Bunnenberg)

Charles Oliveira hat von der Sportkommission von New York eine Suspendierung von 60 Tagen aufgebrummt bekommen. Der Grund: Direkt nach seinem Sieg bei UFC 210 war er unerlaubt über das Käfiggitter aus dem Octagon gesprungen.

„Charles Oliveira wurde für 60 Tage suspendiert, weil er nach seinem Kampf die Kampffläche durch einen Sprung über den Käfig verlassen hat“, so Laz Benitez, der Sprecher der Sportkommission, gegenüber MMAJunkie.

In der Nacht zum Sonntag konnte sich Oliveira in der ersten Runde gegen Will Brooks durchsetzen, indem er ihn im Rear-Naked Choke zur Aufgabe zwang. Für den euphorischen Siegesjubel nach dem Kampf wurde er nun bestraft. 

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Kämpfer in New York für diesen Sachverhalt bestraft wurde. Auch Yoel Romero wurde im November für zwei Monate gesperrt, weil er nach seinem Sieg gegen Chris Weidman aus dem Octagon sprang.