UFC News

Verstoß gegen Bewährungsauflagen: Jon Jones sitzt im Gefängnis

Ex-UFC-Champion Jon Jones wurde am heutigen Dienstag in New Mexico in Gewahrsam genommen. Wie TMZ Sports berichtet, hat ein Richter einen Haftbefehl gegen Jones erlassen, nachdem dieser vor wenigen Tagen mehrere Verkehrsvergehen begangen haben soll. Dies wurde als Verstoß gegen Jones‘ Bewährungsauflagen gewertet.

Jones hatte im vergangenen Jahr einen Autounfall mit Personenschaden verursacht und ist vom Unfallort geflüchtet. Dafür bekam der 28-Jährige 18 Monate auf Bewährung. Den Bewährungsauflagen zufolge darf Jones bis Anfang 2017 keine Konflikte mit dem Gesetz haben. Diese Auflage habe Jones dem Richter zufolge nun gebrochen.

Vor wenigen Tagen wurde Jones von einem Polizeibeamten angehalten und der Beamte stellte dem UFC-Halbschwergewicht gleich fünf Strafzettel aus, für Geschwindigkeitsüberschreitung, ein illegales Autorennen, das Überfahren eines durchgezogenen Fahrstreifens, die Verwendung eines nicht autorisierten Auspuffs sowie ein schlecht sichtbares Nummernschild.

Jones soll sich ein Rennen mit einem anderen Auto geliefert haben, beteuerte jedoch seine Unschuld und bezeichnete den Polizeibeamten für die Vorwürfe als „verfluchten Lügner“ und als „Schwein“. Das Autorennen soll ausschlaggebend für den Haftbefehl gewesen sein. Jones hat sich der Polizei freiwillig gestellt und sitzt nun in einem Gefängnis in Albuquerque. 

„Wir sind uns sicher, dass er aus dem Gefängnis entlassen wird, sobald er die Möglichkeit bekommt, dem Richter alle Fakten in diesem Fall zu erklären“, so Jones' Management in einem Statement.

Am 23. April soll Jon Jones eigentlich im Hauptkampf von UFC 197 gegen Daniel Cormier um den UFC-Halbschwergewichtstitel antreten. Ob der Kampf wie geplant stattfinden kann, wird sich in den nächsten Tagen klären.