UFC News

Verstoß gegen Anti-Doping-Richtlinien: BJ Penn kämpft nicht bei UFC 199

BJ Penn (Foto: AXS TV)

Die Rückkehr von BJ Penn muss verschoben werden. Wie die UFC heute bekanntgab, hat die MMA-Legende gegen die Anti-Doping-Richtlinien der UFC verstoßen und wurde vorübergehend suspendiert.

Grund für die Suspendierung ist dabei die Verwendung von Infusionen, die Penn im Rahmen einer Untersuchung durch die US Anti-Doping Agency angab. Sein geplanter Kampf gegen Cole Miller bei UFC 199 fällt daher nun ins Wasser.

„Die UFC wurde heute davon in Kenntnis gesetzt, dass BJ Penn von der US Anti-Doping Agency (USADA) über ein mögliches Vergehen der Anti-Doping-Richtlinien informiert wurde“, heißt es in einem offiziellen Statement der UFC. „Penn hat die Verwendung einer verbotenen Methode – der Benutzung von Infusionen über 50 Milliliter innerhalb einer Sechs-Stunden-Periode – während einer Dopinguntersuchung am 25. März 2016 preisgegeben. Mit Übereinstimmung der USADA wurde Penn vorübergehend suspendiert und wurde aus seinem geplanten Kampf gegen Cole Miller am 4. Juni in Los Angeles gestrichen.“

Die USADA verbietet Infusionen, die nicht aus gesundheitlichen Gründen im Krankenhaus gegeben werden, da sich damit die Verwendung von leistungssteigernden Substanzen verschleiern lässt. 

BJ Penn äußerte sich auf seiner Website wie folgt zu dem Vergehen: „Ich habe die USADA freiwillig darüber informiert, dass ich während einer kampffreien Zeit unter Aufsicht eines Arztes eine Infusion bekommen habe. Die Regeln für Infusionen haben sich seit meinem letzten Kampf in der UFC geändert und ich wusste davon nichts und habe die USADA freiwillig informiert. Ich hatte keine Ahnung, dass Infusionen 365 Tage im Jahr verboten sind. Zu keinem Zeitpunkt in meiner Kampfsportkarriere habe ich je gedopt und ich erwarte, dass alle Testergebnisse negativ sind. Ich arbeite mit der UFC daran, die Angelegenheit zu klären und schnellstmöglich wieder kämpfen zu können.“

Penn bereitet sich seit Anfang des Jahres im Team Jackson-Winkeljohn auf seine Rückkehr nach knapp zwei Jahren Pause vor. Ursprünglich war ein Kampf gegen Dennis Siver geplant, der Mannheimer zog sich jedoch eine Verletzung zu. Für Siver sprang Cole Miller ein, für den nun ein neuer Gegner für UFC 199 gesucht wird.