UFC News

Vater: "Khabib wird nächstes Jahr zurücktreten!"

Khabib Nurmagomedov (Foto: Mark Bergmann)

In der Nacht zum kommenden Sonntag steht der ungeschlagene Russe Khabib Nurmagomedov im wohl größten Fight seiner bisherigen Karriere, wenn er bei UFC 209 gegen Tony Ferguson nach dem Interims-Titel im Leichtgewicht greift. Sollte er den gewinnen, plant er jedoch nicht etwa eine lange Regentschaft - sondern seinen baldigen Rücktritt!

Khabib Nurmagaomedov tritt 2018 zurück - dies zumindest behauptete nun sein Vater und Manager Abdulmanap Nurmagomedov gegenüber dem russischen Boulevardblatt Life.ru.

"Ich möchte die Fans nicht verärgern, aber Khabib ist nun 28 und wird seine Karriere mit 30 beenden müssen", so Nurmagomedov Senior. "Ich habe das vorher nie gesagt, noch mit niemandem darüber gesprochen, aber er hat nur noch maximal eineinhalb Jahre vor sich."

"Ich möchte, dass er noch gesund ist, noch nachdenken kann", so Khabibs Vater weiter. "Ich will, dass er anderen Kämpfern bei ihrer Entwicklung hilft. In solch einem großen Sport ist eine Karriere von 24 bis 30 lang genug."

Khabib Nurmagomedov ist zweifacher Samboweltmeister und seit 2008 MMA-Profi. Ungeschlagen in 28 Kämpfen, bei 16 vorzeitigen Siegen, gilt er aktuell als eines der besten Leichtgewichte der Welt. Zuletzt zerlegte er Michael Johnson bei UFC 205 in New York. In der Nacht zum Sonntag trifft er bei UFC 209 in einem lang erwarteten Interims-Titelkampf auf Tony Ferguson (live auf ranFIGHTING.de).