UFC News

Valerie Letourneau nicht länger in der UFC

Valerie Letourneau (Foto: Florian Sädler)

Ende 2015 trat sie noch um den UFC-Titel im Strohgewicht an, jetzt muss Valerie Letourneau nach einem neuen Arbeitgeber Ausschau halten. Auf Instagram gab die 33-Jährige bekannt, nicht länger Teil der UFC zu sein.

„Danke UFC, es war eine fantastische Erfahrung und viele Träume sind wahr geworden“, schrieb die Kanadierin auf Instagram. „Es ist Zeit für mich, zu schauen, was für mich als nächstes innerhalb und außerhalb des Käfigs passiert. Jetzt beginnt ein neues Kapitel.“

Letourneau fand über die 18. Staffel von „The Ultimate Fighter“ in die UFC. In der Reality-Serie schied sie zwar bereits im Viertelfinale aus, sie wurde aber dennoch unter Vertrag genommen. Nach drei aufeinanderfolgenden Punktsiegen durfte sie im November 2015 Joanna Jedrzejczyk um den UFC-Titel herausordern. Letourneau verlor nach fünf Runden nach Punkten.

Danach fand die Kämpferin vom American Top Team nicht wieder zu alter Form. Erst wurde sie vorzeitig von Joanne Calderwood gestoppt, dann musste sie sich UFC-Newcomerin Viviane Pereira nach Punkten geschlagen geben. Nun muss Letourneau erst einmal wieder bei kleineren Organisationen kämpfen.

Kommentare