UFC News

Valentina Shevchenko schon in Gesprächen für nächste Titelverteidigung

Bald vielleicht wieder im Käfig: Valentina Shevchenko (Foto: ZUFFA LLC)

Keine Woche ist Valentina Shevchenkos erste Titelverteidigung her, schon hat die UFC neue Pläne für ihre Titelträgerin im Fliegengewicht. Geht es nach dem Willen der Organisation, so soll Shevchenko schon in sechs Wochen wieder im Käfig stehen und auf Liz Carmouche treffen.

So berichtet ESPNs Ariel Helwani, dass die UFC derzeit nach einem Hauptkampf für ihre Fight Night am 20. Juli im texanischen San Antonio sucht. Da die Veranstaltung auf dem großen ESPN-Sender läuft und nicht nur auf der Streaming-Plattform ESPN+ soll auch ein entsprechender hochkarätiger Kampf die Veranstaltung anführen.

Die Wahl des Zugpferdes könnte dabei auf Valentina Shevchenko (17-3) fallen. Die Kirgisin hält seit vergangenem Jahr den UFC-Titel im Fliegengewicht und verteidigte ihn am vergangenen Wochenende mit einem brutalen Knockout gegen die Amerikanerin Jessica Eye zu Beginn der zweiten Runde. Shevchenko nahm in der ersten Runde gegen Eye kaum Treffer, da sie den Kampf sofort auf die Matte verlagerte. In San Antonio könnte die Titelträgerin auf eine alte Bekannte treffen: Liz Carmouche (13-6).

Die Amerikanerin liegt derzeit auf Platz 3 der Rangliste im Fliegengewicht, nachdem sie zwei ihrer drei Kämpfe in dieser Gewichtsklasse gewinnen konnte. Die 35-Jährige würde bei der Ansetzung vor allem von der gemeinsamen Vorgeschichte mit Shevchenko profitieren, ist sie doch die erste und neben Amanda Nunes bis heute die einzige Frau, die Shevchenko besiegen konnte. 2010 gewann sie per T.K.o. in der zweiten Runde.

Carmouche bereitet sich bereits auf den Termin Mitte Juli vor, der eigentliche Plan sah vor, dass sie dort auf Roxanne Modafferi trifft. Die UFC hat sich bisher noch nicht zu diesen Gerüchten geäußert, Carmouche hatte jedoch schon vor Monaten bedauert, dass ihr Jessica Eye für den Titelkampf gegen Shevchenko vorgezogen wurde.