UFC News

UFC zeigt in Deutschland ab sofort alle Events im UFC Fight Pass

Seit letzter Woche steht fest, dass die UFC und ProSiebenSat1 getrennte Wege gehen und UFC-Veranstaltungen nicht länger über das Streaming-Portal ran FIGHTING übertragen werden. In einer Pressemitteilung hat die UFC nun bekanntgegeben, wie Fans in Deutschland ab sofort in den Genuss von UFC-Events kommen können.

So kehrt die UFC vorübergehend zum früheren Modell zurück. Kommende Veranstaltungen werden live über den UFC Fight Pass gestreamt, der ab 5,99 Euro pro Monat erhältlich ist. Der Clou: Auch die Hauptkämpfe von Pay-Per-Views sind im Standard-Abo des UFC Fight Pass enthalten. Die Vorkämpfe der Veranstaltungen werden sowohl über den UFC Fight Pass als auch über die Facebook-Seite der UFC übertragen. Die Regelung gilt vorerst bis einschließlich UFC 227.

„Dies ist eine großartige Möglichkeit für uns, unser Produkt in Deutschland an die breite Masse zu bringen“, so David Shaw, Vizepräsident für internationale Angelegenheit und Content der UFC. „Wir wissen, dass wir in Deutschland eine starke Fangemeinde haben, wie das ausverkaufte Event in Hamburg im Jahr 2016 bewies. Und während wir die Fernsehlandschaft im Markt weiter erkunden, wollen wir sicherstellen, dass unsere Fans keine Sekunde des Live-Angebots in den kommenden Monaten verpassen.“

Den Startschuss gibt es bereits am Samstag, den 23. Juni mit UFC Fight Night 132 mit Donald Cerrone vs. Leon Edwards im Hauptkampf live aus Singapur. Das Vorprogramm wird in Deutschland ab 10:30 Uhr vormittags auf Facebook übertragen. Um 14 Uhr startet dann die Übertragung des Hauptprogramms auf www.ufc.tv.