UFC News

UFC Washington: Alistair Overeem trifft auf Walt Harris

Alistair Overeem (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Am 7. Dezember veranstaltet die UFC eine ESPN-Fight Night in der amerikanischen Hauptstadt Washington. Wie ESPN berichtet, soll der Hauptkampf für UFC on ESPN 7 schon feststehen. In einem Schwergewichtsduell werden sich Alistair Overeem und Walt Harris gegenüberstehen.

Für den 39-jährigen Alistair Overeem (45-17 (1)) ist es der zweite Kampf in diesem Jahr. Im April stand der Niederländer im Hauptkampf der Fight Night in St. Petersburg und setzte sich dabei gegen den russischen Grappler Oleksiy Oliynyk durch. Oliynyk war dabei jedoch nur ein Ersatz für den kurzfristig ausgefallenen Alexander Volkov. Overeem ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen, sondern machte kurzen Prozess und schickte Oliynyk noch in der ersten Runde auf die Bretter. Der zweite Sieg in Folge, nachdem er zuvor bereits in China Sergey Pavlovich ausknocken konnte.

Nun trifft er in den USA auf Walt Harris (13-7 (1)). Der Amerikaner scheint im zweiten Anlauf seinen Rhythmus in der UFC gefunden zu haben. 2013 das erste Mal verpflichtet, wurde er nach zwei Niederlagen wieder entlassen, wenige Monate später jedoch erneut verpflichtet. Seitdem konnte Harris sechs seiner zehn Kämpfe gewinnen, dabei drei der letzten vier. Eigentlich wären es sogar sieben gewesen, wenn ihn ein positiver Dopingtest nicht den Sieg über Andrei Arlovski gekostet hätte. Auch er besiegte zuletzt Oliynyk, benötigte dafür jedoch nur zwölf Sekunden.

Neben Overeem wird ein weiterer Niederländer in Washington mit von der Partie sein, nämlich Stefan Struve (29-11). Der „Skyscraper“ stand im Februar in Prag im Käfig und beendete dabei eine Serie von drei Niederlagen, indem er Marcos Rogerio de Lima per Arm-Triangle zur Aufgabe brachte. Im Anschluss deutete der 31-Jährige ein Karriereende an und verabschiedete sich von seinen Fans. Nun macht er doch weiter und trifft in Washington auf Ben Rothwell (36-12), der erst vor wenigen Monaten von einer Dopingsperre zurückkehrte und seitdem von Blagoi Ivanov und Andrei Arlovski besiegt wurde.