UFC News

UFC vor Sponsoring-Deal mit Monster Energy

Foto: Monster Beverages Company

Die UFC arbeitet weiter daran, strategische Partnerschaften mit großen Marken einzugehen. Nachdem vor kurzem mit Reebok ein offizieller Trikot-Sponsor vorgestellt wurde, soll nun mit dem Energydrink-Hersteller Monster Beverages der nächste Partner gebunden werden.

Dabei soll die Partnerschaft zwischen der UFC und Monster Beverages auf mehrere Jahre angelegt sein und der UFC sieben Millionen Dollar einbringen. Monster Beverages soll dabei intern den gleichen Rang einnehmen wie die bisherigen Premium-Partner Budweiser und Reebok. Der Energydrink-Hersteller kontrolliert einen Marktanteil von ca. 35% und konnte im vergangenen Jahr laut Forbes einen Umsatz von 2,4 Milliarden Dollar erwirtschaften. Genau wie Red Bull hat sich auch Monster auf das Sponsoring von Extrem-Sportlern spezialisiert.

Pikant an der eventuellen Partnerschaft ist, dass Monster Energy bereits die UFC-Konkurrenzorganisationen Bellator und One FC sponsert. Ob sich die Partnerschaft mit der UFC auf die bestehenden Verträge mit Bellator auswirkt, ist noch unklar.

Befeuert wurden die Gerüchte um eine Partnerschaft durch den Auftritt von Quinton "Rampage" Jackson in einem Video, in welchem er seine Rückkehr zur UFC ankündigte und dabei von Monster ausgestattet wurde. Die UFC schränkt die Nutzung eigener Sponsoren in offiziellen Videos normalerweise ein.