UFC News

UFC verpflichtet Rizin-Champ Jiri Prochazka

Jiri Prochazka (Foto: Rizin FF)

Die UFC ist um ein Halbschwergewicht reicher. Jiri Prochazka, der amtierende Rizin-Champion, hat einen Vertrag beim Marktführer unterschrieben und wird in diesem Jahr sein Debüt feiern. Das berichtet ESPN unter Berufung auf Prochazkas Management.

Der 27-jährige Tscheche Jiri Prochazka (26-3-1) kann im Jahr 2020 sein Können zum ersten Mal in den USA beweisen. Prochazka, der sein MMA-Debüt im Jahr 2012 absolvierte, kämpfte bisher ausschließlich in Europa und in den letzten vier Jahren für Rizin FF in Japan. Dort konnte er sich im vergangenen Jahr im Rückkampf gegen Muhammed „King Mo“ Lawal zum ersten Halbschwergewichts-Champion der Liga aufschwingen.

Schon früh zeigte sich Prochazkas Talent, denn anders als viele europäische Kämpfer wurde der Tscheche schon früh gegen andere talentierte Kämpfer eingesetzt und musste seine ersten Niederlagen gegen die heutigen UFC-Kämpfer Bojan Velickovic und Abdul-Kerim Edilov einstecken. Danach begann „Denisa“ eine Siegesserie, die ihn von Gladiator Championship Fighting über die russischen Ligen Fight Nights Global und Pro FC schließlich nach Japan und zu Rizin brachte.

Dort debütierte er im Grand Prix 2015 und kämpfte sich innerhalb von 72 Stunden gegen Judo-Olympiasieger Satoshi Ishii und den heutigen Bellator-Titelkandidaten Vadim Nemkov ins Finale gegen Lawal, in dem er K.o. ging. In der Folge durfte sich Prochazka gegen Kämpfer wie die japanische Legende Kazuyuki Fujita, Karl Albrektsson, Jake Heun und Brandon Halsey beweisen, bevor er sich an Lawal revanchierte und den Amerikaner im Rückkampf auf die Bretter schickte, um sich den Titel zu sichern.

In den letzten Monaten des abgelaufenen Jahres schlug er dann Fabio Maldonado K.o., bevor er mit einem linken Haken gegen den langjährigen UFC-Kämpfer CB Dollaway seinen Titel verteidigte.

Prochazka hatte im vergangenen Jahr auch das Interesse von Bellator geweckt, die an einem Duell gegen ihren Champion Ryan Bader interessiert waren, den Kampf jedoch trotz Partnerschaft mit Rizin nicht zustande bringen konnten. Nun hat sich die UFC die exklusiven Dienste des Tschechen gesichert. Wann sein Debüt stattfinden wird, steht noch nicht fest.