UFC News

Eddie Alvarez: ONE-Gesamtpaket war am besten

Eddie Alvarez (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Der ehemalige UFC- und Bellator-Champion Eddie Alvarez sprach am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz mit Pressevertretern über die Gründe für seinen Wechsel zur ONE Championship und über seine Zukunftspläne.

Nachdem sein Vertrag mit der UFC ausgelaufen war, warben viele internationale Organisationen um die Dienste von Eddie Alvarez. Die UFC konnte ihn nicht halten und auch sein alter Arbeitgeber Bellator hat sich nicht durchgesetzt – Alvarez unterschrieb bei der asiatischen Eventreihe ONE Championship. Der 34 Jahre alte US-Amerikaner ist der größte MMA-Star, den ONE bisher verpflichtet hat.

„Das Angebot von ONE war zu gut, um es abzulehnen“, sagte Alvarez, der dazu jedoch keine genauen Zahlen nennen wollte. „Angesichts ihrer Durchschnittsgehälter hat die UFC einen großartigen Job gemacht. Aber sie haben ein Geschäftsmodell, sie zahlen bestimmten Kämpfern aus bestimmten Gründen einen bestimmten Betrag. So ist das halt, es geht ums Geschäft. ONE wird sich um mich und meine Familie kümmern, die verstehen, was ich will und was ich brauche.“

Im Laufe seiner sportlichen Karriere gewann Alvarez nicht nur die Leichtgewichtstitel von UFC und Bellator, sondern auch die Weltergewichtstitel von BodogFIGHT, Mixed Fighting Championships und Reality Fighting. Bei ONE will er seine Titelsammlung erweitern.

„ONE Championship ist die einzige große Organisation, deren Titel ich noch nicht gewonnen habe“, sagte Alvarez. „Ich habe die Chance, Geschichte zu schreiben – Geschichte, die vielleicht nie wieder geschrieben wird. Heutzutage bräuchte ein Kämpfer 20 Jahre, um in allen großen Organisationen zu kämpfen und Titel zu gewinnen. Ein Titelkampf ist wie ein Lottogewinn. Ich werde nach Asien reisen, gegen die besten Leichtgewichte der Region kämpfen und den ONE-Titel gewinnen.“

Bei ONE muss er zudem nicht mehr so viel Gewicht machen. Die Eventreihe hat die Gewichtsabnahme durch Dehydrierung verboten, das Limit für die Leichtgewichtsklasse beträgt dort nicht 70,3 Kilogramm, sondern 76,6 Kilogramm – das ist annähernd Alvarez‘ natürliches Gewicht.

„Ich liebe diese Vorgehensweise“, sagte Alvarez. „Ich fordere das schon seit Jahren. Ich habe meine Karriere als Weltergewicht begonnen und dafür nie Gewicht abgenommen. Als Weltergewicht hatte ich eine Bilanz von 10-1 und ich habe jeden Kampf in der ersten Runde durch Knockout gewonnen. Ich freue mich darauf, komplett hydriert zu kämpfen. Ich werde viel explosiver sein.“

Wann und gegen wen Alvarez bei ONE debütieren wird, steht noch nicht fest. Er geht jedoch davon aus, dass es Anfang 2019 dazu kommen wird.