UFC News

UFC Stockholm: Anthony Smith gegen Alexander Gustafsson geplant

Anthony Smith und Alexander Gustafsson (Fotos: Dorian Szücs/GNP1.de)

Drei Monate nach seinem Titelkampf gegen Jon Jones soll Anthony Smith schon wieder in den Käfig zurückkehren. Wie ESPN berichtet, hat sich die UFC mit dem Halbschwergewicht darauf verständigt, am 1. Juni im Hauptkampf von Stockholm auf Lokalmatador Alexander Gustafsson zu treffen.

Damit treffen die letzten beiden Gegner von Halbschwergewichts-Champion Jon Jones aufeinander. Beide standen in den letzten dreieinhalb Monaten gegen „Bones“ im Käfig. Anthony Smith (31-14) war zwar chancenlos, hielt dabei immerhin die komplette Kampfzeit durch und zeigte sich vor allem als Sportsmann, da er einen illegalen Kniestoß von Jones nicht für einen Sieg durch Disqualifikation nutzte. Der Amerikaner konnte sich zuvor mit drei vorzeitigen Siegen, darunter in Hamburg gegen Mauricio Rua, für den Titelkampf qualifizieren und kündigte bereits an, dass er noch eine zweite Chance gegen Jones haben will.

Mit einem Sieg über Alexander Gustafsson (18-5) könnte dem Wunsch schneller als geplant entsprochen werden, denn der Schwede ist auch im zehnten UFC-Jahr immer noch nicht aus der Spitzengruppe wegzudenken. Der „Mauler“ wurde zwar von Jones Ende Dezember in der dritten Runde gestoppt, musste sich in den vergangenen Jahren aber nur der absoluten Elite des Halbschwergewichts, bestehend aus Jones, Daniel Cormier und Anthony Johnson, geschlagen geben. Für jeden anderen Kämpfer war der 32-Jährige noch eine Nummer zu groß.

Ob er sich nach den beiden Niederlagen noch eine weitere Chance gegen Jones verdienen kann, ist die große Frage. Wahrscheinlicher ist, dass sich Gustafsson weiterhin in den Top 3 des Halbschwergewichts halten will, bis sich Jones irgendwann auf den Weg ins Schwergewicht macht.