UFC News

UFC Sioux Falls: John Lineker schlägt wieder zu

John Lineker siegt erneut (Foto: ZUFFA LLC)

Die UFC kann einen weiteren Staat der USA abhaken. Mit der UFC Fight Night 91 feierte man seine Premiere in South Dakota. Dabei hatte man ein spektakuläres Programm für die Fans dabei, in dessen Hauptkampf die Bantamgewichte Michael McDonald und John Lineker einen weiteren Schritt in Richtung UFC-Titelkampf gehen wollten.

John Lineker macht seinem Spitznamen weiterhin alle Ehre. Das ehemalige Fliegengewicht setzte sich durch einen Erstrunden-Knockout gegen Michael McDonald durch. Der Brasilianer begann gewohnt mit weiten Schwingern, die McDonald anfangs noch parieren konnte. Nachdem Lineker zuerst den Körper des Amerikaners bearbeitete, schlug eine seiner „Hands Of Stone“ ungebremst ans Kinn ein.

McDonald funkte sofort „Mayday“, rettete sich jedoch und konnte seinerseits ein paar Treffer landen. Damit hatte er sein Schicksal jedoch nur verzögert, denn nach einem weiteren Schlagabtausch musste er, von einer Linken getroffen, erneut zu Boden. Lineker ging hinterher und machte mit kurzen Schlägen nach 2:43 Minuten den Sack zu. Während Lineker im dritten Bantamgewichtskampf noch ungeschlagen bleibt, wechseln sich damit weiterhin Siege und Niederlagen bei McDonald ab.

Tony Ferguson am Rande der Niederlage

Was für ein Einstand für Landon Vannata. Der kurzfristig für Michael Chiesa eingesprungene konnte seinen Kampf zwar nicht gewinnen, hatte Ferguson in der ersten Runde jedoch mit mehreren harten Treffern am Rande einer Niederlage. Ferguson wurde von einer Spinning Back Fist durchgerüttelt und von einem Head Kick richtig angeklingelt, sodass er sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte und unkontrolliert zu Boden taumelte.

„El Cucuy“ überstand die Attacke und die Runde. Im zweiten Durchgang übernahm Ferguson dann den Kampf. Vannata steckte die Treffer gut weg, hatte aber wenig später einem D’Arce Choke nichts mehr entgegen zu setzen, den Ferguson schon im Stand ansetzte. Vannata musste nach knapp zweieinhalb Minuten aufgeben. Mit diesem Sieg, nicht unbedingt der Leistung, dürfte ein Titelkampf weiterhin im Bereich des Möglichen liegen.

Zuvor konnte Tim Boetsch mit einem technischen Knockout nach Schlägen am Boden gegen Josh Samman auf die Siegerstraße zurückkehren, Daniel Omielanczuk siegte durch Mehrheitsentscheid gegen Oleksiy Oliynyk, Keita Nakamura brachte Kyle Noke zur Aufgabe und Louis Smolka feierte den nächsten vorzeitigen Sieg im Fliegengewicht gegen Ben Nguyen.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC Sioux Falls: Lineker vs. McDonald
13. Juli 2016
Sioux Falls, South Dakota, USA

John Lineker bes. Michael McDonald via K.o. (Schläge) nach 2:43 in Rd. 1
Tony Ferguson bes. Landon Vannata via D’Arce Choke nach 2:22 in Rd. 2
Tim Boetsch bes. Josh Samman via T.K.o. (Schläge) nach 3:49 in Rd. 2
Daniel Omielanczuk bes. Oleksiy Oliynyk mehrheitlich nach Punkten (28:28, 29:28, 29:28)
Keita Nakamura bes. Kyle Noke via Rear-Naked Choke nach 4:59 in Rd. 2
Louis Smolka bes. Ben Nguyen via T.K.o. (Schläge) nach 4:41 in Rd. 2

Vorprogramm
Katlyn Chookagian bes. Lauren Murphy einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Sam Alvey bes. Eric Spicely via Guillotine Choke nach 2:43 in Rd. 1
Cortney Casey bes. Cristina Stanciu via T.K.o. (Schläge) nach 2:36 in Rd. 1
Scott Holtzman bes. Cody Pfister einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 29:28)
Rani Yahya bes. Matthew Lopez via Triangle Coke nach 4:19 in Rd. 3
Alex Nicholson bes. Devin Clark via K.o. (Schläge) nach 4:57 in Rd. 1