UFC News

UFC Singapur: Holm schickt Correia per Head Kick schlafen

Holly Holm (Foto: ZUFFA LLC)

Holly Holm ist die große Gewinnerin der Fight Night in Singapur. Die frühere Championesse feierte ihren ersten Sieg seit über anderthalb Jahren und kann sich nun wieder dem Unternehmen Titel widmen. Dorthin wollen auch die beiden Weltergewichts Colby Covington und Rafael dos Anjos. Für Altmeister Andrei Arlovski ist die UFC-Karriere hingegen wohl vorbei.

Holly Holm ist nach drei Niederlagen zurück auf der Siegerstraße. Die frühere Weltmeisterin siegte in einem höhepunktarmen Duell durch einen heftigen Knockout in der dritten Runde gegen Bethe Correia. Die Brasilianerin begann taktisch gut und überließ Holm die Initiative, womit diese nur schwer zurechtkam. Zum Leidwesen für die Fans entstand so kein wirkliches Tempo in den Aktionen, weswegen Ringrichter Marc Goddard bereits in der zweiten Runde mehr Aktionen einforderte.

Das nahm sich Holly Holm zu Herzen, denn nach einer Minute im dritten Durchgang erwischte die „Preachers Daughter“ ihre Gegnerin mit einem Head Kick, der perfekt saß und Correia umwarf. Holm setzte noch einen Schlag hinterher, dann wurde das Duell bereits abgebrochen und Holm hatte ihren ersten UFC-Sieg seit ihrem Triumph über Ronda Rousey im November 2015 unter Dach und Fach gebracht.

Tybura bezwingt Arlovski

Was nach schönen Treffern in der ersten Runde nach einem actionreichen Schwergewichtskampf aussah, entwickelte sich in der Folge zwischen Marcin Tybura und Andrei Arlovski zu einem Geduldsspiel für die Fans. Arlovski konnte den ersten Treffer setzen, fand sich anschließend jedoch unter Tybura wieder und musste zahlreiche Hände einstecken. Der „Pitbull“ kam wieder auf die Beine und setzte dann Tybura bis zum Ende der Runde wieder unter Druck. Dann schien das Pulver der beiden schon verschossen. Das Tempo ging merklich zurück und obwohl Arlovski noch Momente hatte, gewann Tybura mit Takedowns am Ende einen einstimmigen Punktsieg.

Covington klettert die Weltergewichts-Leiter hinauf

Einen dominanten Sieg feierte Colby Covington über die „Stun Gun“ Dong Hyun Kim. Der Amerikaner bestimmte den Kampf von Beginn an mit Takedowns und seiner Kontrolle im Clinch. Der Koreaner konnte zu keinem Zeitpunkt mithalten und musste sogar mehrere 10-8-Runden einstecken. Für Covington dürfte der geforderte Titelkampf noch entfernt sein, mit diesem Erfolg sollte der 29-Jährige jedoch Einzug in der Rangliste halten.

Dos Anjos feiert erfolgreiches Debüt

Im ersten Kampf des Hauptprogramms holte Rafael dos Anjos den ersten Sieg seit Dezember 2015 und den ersten überhaupt im Weltergewicht der UFC. In einem zähen Duell setzte sich der Ex-Champion nach Punkten gegen den Belgier Tarec Saffiedine durch und zeigte, dass er auch gegen schwerere Gegner mit seinem Clinch punkten und siegen kann.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC Fight Night 110: Holm vs. Correia
Samstag, 17. Juni 2017
Kallang, Singapur

Holly Holm bes. Bethe Correia via K.o. (Head Kick) nach 1:09 in Rd. 3
Marcin Tybura bes. Andrei Arlovski einstimmig nach Punkten (29:28, 29:27, 28:27)
Colby Covington bes. Dong Hyun Kim einstimmig nach Punkten (30:25, 30:26, 30:27)
Rafael dos Anjos bes. Tarec Saffiedine einstimmig nach Punkten (30:27, 29:28, 30:27)

Vorprogramm
Jon Tuck bes. Takanori Gomi via Rear-Naked Choke nach 1:12 in Rd. 1
Walt Harris bes. Cyril Asker via T.K.o. (Schläge) nach 1:44 in Rd. 1
Alex Caceres bes. Rolando Dy via T.K.o. (Abbruch durch Ringarzt) nach 5:00 in Rd. 2
Ulka Sasaki bes. Justin Scoggins via Rear-Naked Choke nach 3:19 in Rd. 2
Li Jingliang bes. Frank Camacho einstimmig nach Punkten (29:27, 28:27, 29:27)
Russell Doane bes. Kwan Ho Kwak via T.K.o. (Schläge) nach 4:09 in Rd.1
Naoki Inoue bes. Carls John de Tomas einstimmig nach Punkten (30:26, 30:26, 30:26)
Lucie Pudilová bes. Ji Yeon Kim einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)