UFC News

UFC Singapur: Ben Askren kündigt Kampf gegen Demian Maia an

Demian Maia und Ben Askren (Fotos: Tobias Bunnenberg & Alexander Petzel-Gligorea/GNP1.de)

Im Juli wurde Ben Askren brutal von Jorge Masvidal ausgeknockt, dreieinhalb Monate später steht er schon wieder im Käfig. Bei der UFC Fight Night am 26. Oktober in Singapur soll der Ringer auf Demian Maia treffen. Das kündigte Askren auf Instagram an.

„Der Deal ist unterschrieben! Am 26. Oktober finden wir heraus, wer der beste MMA Grappler auf diesem Planeten ist“, schrieb Askren unter ein Foto, das ihn und Demian Maia zeigt. Das Duell soll dabei bei der UFC Fight Night in Singapur stattfinden und voraussichtlich der Hauptkampf sein.

Für Ben Askren (19-1 (1)) ist es die Gelegenheit, sich schnell von seiner Rekord-Niederlage zu erholen. Der jahrelang unbesiegte Ringer wurde bei UFC 239 von Jorge Masvidal schon nach fünf Sekunden mit einem Flying Knee ausgeknockt und ist damit nun Teil der UFC-Geschichte geworden. Askren hatte zuvor in seinem UFC-Debüt kontrovers gegen Robbie Lawler gewonnen.

An Singapur dürfte der 35-Jährige noch gute Erinnerungen haben, hier konnte er 2014 sein ONE-Debüt gegen Bakhtiyar Abbasov gewinnen, sowie später gegen Agilan Thani und in seinem letzten ONE-Kampf gegen Shinya Aoki seinen Titel verteidigen, bevor er zur UFC wechselte.

In Demian Maia (27-9) trifft Askren nun zum ersten Mal in der UFC auf einen weiteren Bodenspezialisten. Der Brasilianer gehört zu den besten Grapplern der UFC-Geschichte und konnte im MMA zwei Mal um den UFC-Titel antreten, beide Kämpfe gegen Anderson Silva und Tyron Woodley gingen jedoch verloren.

Nach 30 UFC-Kämpfen ist der 41-Jährige mittlerweile zwar etwas in die Jahre gekommen und musste sich 2017 und 2018 drei Mal in Folge gegen Woodley, den heutigen Champion Kamaru Usman und Interims-Champion Colby Covington geschlagen geben, zuletzt ging es mit Siegen über Lyman Good und Anthony Rocco Martin jedoch wieder aufwärts für den Brasilianer, der nun den dritten Sieg in Folge feiern will.

Die UFC hat das Duell noch nicht offiziell bestätigt.